Riepl: Forderung nach Abschaffung des Arbeitsinspektorates zeigt arbeitnehmerfeindliche Haltung des BZÖ

Königsberger-Ludwig: Ohne Sachkenntnis schlechtreden ist politisches Programm des BZÖ

Wien (OTS/SK) - "Die Stadler-Forderung nach Abschaffung des Arbeitsinspektorates zeigt wieder einmal die arbeitnehmerfeindliche Haltung des BZÖ und ist ein weiterer Beweis für fehlende Sachkenntnis", kritisiert SPÖ-Abgeordneter Franz Riepl die heutigen Aussagen von BZÖ-Stadler. Gerade heute Vormittag sei der Bericht des Arbeitsinspektorates auf der Tagesordnung des Sozialausschusses gestanden. Er dokumentiere, so Riepl, die große Bedeutung der Kontrollen und Beratung des Arbeitsinspektorates sowohl für Arbeitnehmer als auch für Unternehmer. "Es ist völlig unverständlich, wenn unter dem Deckmantel der Verwaltungsreform eine Abschaffung von Institutionen gefordert wird, die im Dienste und zum Schutz der Gesundheit jedes einzelnen Arbeitnehmers arbeiten. Das wird die SPÖ nicht zulassen", betonte Riepl. ****

Verärgert zeigte sich auch die Amstettner SPÖ-Nationalratsabgeordnete Ulrike Königsberger-Ludwig über die Aussagen des BZÖ-Abgeordneten Stadler zur Bezirkshauptstadt Amstetten. "Stadler redet eine gut funktionierende Stadt wie Amstetten schlecht, vergleicht Äpfel mit Birnen und hat offenbar von Stadtpolitik keine Ahnung", so Königsberger-Ludwig. "Der Bürgermeister von Amstetten, Herbert Katzengruber, ist seit 22 Jahren im Amt. Das ist wohl Beweis genug, dass die Menschen in dieser Stadt mit der Arbeit des Bürgermeisters zufrieden sind", so die SPÖ-Abgeordnete, die Stadler Aufklärung in Sachen Bildungseinrichtungen der Stadt Amstetten anbietet. "Ohne jegliche Sachkenntnis alles schlecht reden, ist offenbar das politische Programm des BZÖ. Dies wird auch von der Bevölkerung erkannt und, wie die letzten Landtagwahlen zeigen, abgelehnt", so Königsberger-Ludwig abschließend. (Schluss) sv/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0010