Falter: Woman verbannt FPÖ-Politiker aus dem Heft

Chefredakteurin Euke Frank: "Woman nimmt sich die Freiheit und spielt nicht mit"

Wien (OTS) - Woman-Chefredakteurin Euke Frank erklärt in der aktuellen Ausgabe der Wochenzeitschrift Falter, warum sie keine FPÖ-Politiker mehr in der Frauenzeitschrift vorkommen lassen möchte. "Ich hatte immer schon eine Abneigung gegen alles, wofür die FPÖ steht. Als Barbara Rosenkranz dann Tage brauchte, um herauszufinden, ob sie für oder gegen das Verbotsgesetz ist, wurde mir klar, die kommt bei uns nicht vor. Seitdem gab es keine einzige FPÖ-Geschichte."

Frank hat sich die neue Blattlinie vom Herausgeber, Oliver Voigt, formal absegnen lassen. Kommerzielle Interessen stünden nicht hinter ihrer Entscheidung. "Das ist einfach Blattlinie. Woman nimmt sich die Freiheit und spielt nicht mit".

Sie will den FPÖ-Bann solange durchhalten, solange sie Chefredakteurin ist. "Falls sich die FPÖ komplett ändert, werde ich neu nachdenken."

Rückfragen & Kontakt:

Falter. Redaktion Politik
Marc Aurelstr. 9
1011 Wien
Tel: +43-1-53660-0

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FAT0001