Rudas: Bevölkerung soll über Zukunft der Wehrpflicht entscheiden

Rudas appelliert an ÖVP: Vor direkter Demokratie muss man keine Angst haben

Wien (OTS/SK) - Für SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Laura Rudas steht fest: "Die Bevölkerung soll über die Zukunft der Wehrpflicht entscheiden." Jetzt sei es wichtig, so Rudas, zuerst die Meinungen von Experten und auch Erfahrungswerte aus anderen Ländern, in denen diese Debatte auch gerade stattfindet, einzuholen. Wenn diese Fakten auf dem Tisch liegen, müsse die Bevölkerung umfassend über die Ergebnisse informiert werden. "Erst wenn die Österreicherinnen und Österreicher alle Fakten und Möglichkeiten kennen, wird die Befragung durchgeführt", unterstreicht Rudas. Für die SPÖ stehe es aber außer Frage, dass die Menschen das Recht haben bei Entscheidungen über 'ich' Bundesheer mitzureden. Daher appelliert die SPÖ-Bundesgeschäftsführerin an die ÖVP sich nicht gegen die Volksbefragung zu stellen: "Keine Partei braucht Angst vor der Meinung der Bevölkerung zu haben." **** (Schluss) sv

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003