Brennpunkt - Museum der Heizkultur Wien: Es wird wieder heiß in Meidling

Saisonbeginn mit neuer Dauerausstellung "Sonne für Wien" und Teilnahme an der langen Nacht der Museen

Wien (OTS) - ...Brennpunkt - Museum der Heizkultur Wien startet am 2. Oktober 2010 mit einer neuen Ausstellung "Sonne für Wien" und der Teilnahme an der langen Nacht der Museen in die neue Saison. Bis einschließlich Mai 2011 wird wieder ein spannendes und zeitgemäßes Angebot für Jung und Alt geboten. "Das Museum wirft einen Blick in die Zukunft der Energieversorgung. Die Stadt Wien fördert die Solarenergie mit einer Million Euro pro Jahr", erklärt Vizebürgermeister Wohnbaustadtrat Dr. Michael Ludwig.****

...Folgende Attraktionen werden am 2. Oktober bei der langen Nacht der Museen geboten:- Kostenlose Führungen (alle 15 Minuten) durch Brennpunkt - Museum der Heizkultur Wien

- Kostenlose Sonderführung durch die Ausstellung "Solarenergie für Wien" mit Energieberatern des Wien-Energie-Hauses

- Begleitkatalog zur Ausstellung

- Jede Besucherin und jeder Besucher erhält ein Sofortgeschenk

- Erfrischungen und Snacks gratis

Ausstellung "Sonne für Wien"

...Ziel dieser Ausstellung ist es, der Bevölkerung die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten der Sonnenenergie näher zu bringen. Das Wien Energie-Haus als führende Energieberatungsstelle hat im Rahmen und unter Zusammenarbeit mit dem Klimaschutzprogramm der Stadt Wien (KliP Wien) mit den Vertretern der Solar-Industrie diese Ausstellung entwickelt.

...Die Sonne ist der Ursprung aller Energie - ohne Sonne wäre ein Leben auf der Erde unmöglich. Aber wie viel Sonnenenergie trifft eigentlich auf die Erde? Wie und warum sollen wir diese Energie auch in unseren Breiten nutzen? Wie ist ein Sonnenkollektor aufgebaut und welche unterschiedlichen Arten gibt es? Die Ausstellung beschäftigt sich mit den grundlegenden Daten und Fakten zur Sonne, mit den ökologischen Vorteilen der Nutzung von Solarenergie und zeigt, dass der Einsatz dieser Energie nicht nur in südlichen Ländern, sondern auch in Österreich möglich ist und damit einen wesentlichen Beitrag zum Umweltschutz und zur Reduktion der Energiekosten leistet.
Ein Informationsfolder "Solarenergie zahlt sich aus, Beratung und Förderung 2009" und eine Informationsbroschüre "Solarberatung Wien" können bei post@md-kli.wien.gv.at bestellt werden. Alle näheren Informationen zur Solarinitiative "Sonne für Wien" findet man unter www.wien.gv.at/umwelt/klimaschutz.

Brennpunkt - ein Museum der Entdeckungen

...Ein Brennpunkt ist ein Ort, auf den Strahlen aus verschiedenen Richtungen treffen. So ist auch dieses Museum zu verstehen: als Einrichtung mit speziellem Inhalt und breiter Strahlkraft. Das Museum für Heizkultur rückt eine Materie, die zahlreiche spannende Facetten und viel Wissenswertes bietet, in den Brennpunkt. Denn wir alle sind auf Wärme angewiesen, ob es nun um angenehm temperierte öffentliche oder private Räume geht, um Heizenergie fürs Kochen oder Baden oder etwa auch um Obst und Gemüse, das in Glashäusern gezogen wird. Das Museum bietet Einblicke in die Historie und Entwicklung des Heizens, aber auch in den Lebensalltag der Menschen und in die Geschichte der öffentlichen Versorgung der Großstadt und wirft einen Blick in die Zukunft der Energieversorgung.

...Das Museum bewahrt einzigartige Objekte auf, die sonst nirgends mehr erhalten geblieben sind: alte Kesselanlagen, Großkücheneinrichtungen und Dampfheizungen für Schulen, Spitäler und Gärtnereien. Es zeigt aber auch kunstvoll gefertigte Öfen und kuriose Alltagsgeräte sowie zwei - mit Einzelöfen beheizte - Schulklassen. Neben den wertvollen historischen Schaustücken werden speziell für Kinder auch interaktive Spielstationen zum Thema Wärmeenergie angeboten. Der Aufwand für die Energieerzeugung kann dabei ebenso kennengelernt werden wie das Planen eines eigenen energiesparenden Hauses. Im angeschlossenen Museumsshop können humorvolle "Goodies" erstanden werden.

Service - Erreichbarkeit und Öffnungszeiten

...Das barrierefrei gestaltete Museum der Heizkultur Wien befindet sich in 1120 Wien, Malfattigasse 4, und ist bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln (U4, U6 - Station Längenfeldgasse) zu erreichen. Brennpunkt ist jeweils von Oktober bis einschließlich Mai geöffnet, Führungen an Öffnungstagen sind um 10.30 Uhr und 13.30 Uhr gratis. Besuchergruppen (ab zehn Personen) sind nach persönlicher Vereinbarung (Tel.: 01/4000 34 100) auch außerhalb der Öffnungszeiten willkommen. Weitere Informationen sind auch im Internet unter www.brennpunkt.wien.at zu finden.

Öffnungszeiten

Oktober bis Mai:- Montag bis Mittwoch: 9 bis 12 und 13 bis 16 Uhr -Sonntag: 10 bis 16 Uhr

- Führungen: 10.30 Uhr und 13.30 Uhr

  • Besuchergruppen (ab zehn Personen) - nach persönlicher Vereinbarung
  • auch außerhalb der Öffnungszeiten unter Tel.: 01/4000-34966

-Geschlossen: 24.12., 31.12. und gesetzliche Feiertage

(Schluss) mb/da/fe

Rückfragen & Kontakt:

Christiane Daxböck
Mediensprecherin Vbgm. Dr. Michael Ludwig
Tel.: 01 4000-81869
christiane.daxboeck@wien.gv.at

Michael Burggraf
MA 34 - Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 01 4000-34021
E-Mail: karl-michael.burggraf@wien.gv.at

Reinhard Indrak
MA 34 - Brennpunkt
Telefon: 01 4000-34966
E-Mail: reinhard.indrak@wien.gv.at

Andrea Stephanie Fellner
Magistratsdirektion der Stadt Wien
Öffentlichkeitsarbeit - Klimaschutzkoordination
Telefon: 01 40 00-75084
Fax.: (+43) 40 00-99-75084
E-Mail: andrea.fellner@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0024