VHS Alsergrund: Politisches Café

Raum zum Mitreden und Mitdenken

Wien (OTS) - Nach einem spannenden Jahr mit viel Diskussionsstoff wird die Reihe "Politisches Café" auch im Herbstsemester 2010 fortgesetzt. Jeden ersten Mittwoch im Monat gibt es Gelegenheit zum Mitreden und Mitdenken abseits festgelegter ideologischer Definitionen. Die erste Veranstaltung ist am 6. Oktober von 19.00-21.00 Uhr im Café der Volkshochschule Alsergrund in der Galileigasse 8 zum Thema "Chancen für den Frieden".

Konfliktbewältigung und Problemlösung

Wie kann Erziehung zum Frieden funktionieren? Am Beispiel des "peacecamp" Projekts werden am 6. Oktober Formen der Konfliktbewältigung, Möglichkeiten und Grenzen gemeinsamen Problemlösens aufgezeigt. "peacecamp" ist ein Treffen von Jugendlichen verschiedener Nationen, um Strategien für Friedensentwicklung zu finden. Bei der Diskussion sind die InitiatorInnen und TeilnehmerInnen des "peacecamps" im Politischen Café der Volkshochschule Alsergrund eingeladen.

Gäste

Es diskutieren: Mag.a Evelyn Böhmer-Laufer, Gründerin und Direktorin des peacecamps; Dkfm. Ronaldo Böhmer, Organisatorischer Leiter des peacecamps; Florian Simon Linke, Teilnehmer am peacecamp 2009, Schüler am Wasa-Gymnasium, 1090 Wien; Fabian Sommer, Teilnehmer am peacecamp 2010, Schüler am Akademischen Gymnasium, 1010 Wien. Moderiert wird die Veranstaltung von Dr.in Natascha Wendt.

Nähere Informationen zur Diskussionsreihe "Politisches Café" und zu weiteren Angeboten der Volkshochschule Alsergrund erhalten Sie unter 01/317 52 43 oder auf www.vhs.at/alsergrund. Das "peacecamp" ist im Internet unter peacecamptexts.blogger.de zu finden. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Monika Reif
Direktorin VHS Alsergrund
Tel.: 01/317 52 43
E-Mail: monika.reif@vhs.at
www.vhs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016