SPERRFRIST 17:00 UHR Strasser zu EAD: Parlament verlangt Transparenz und Gleichgewicht

Brüssel, 29. September 2010 (OTS) " Ausgewogenheit und Transparenz sind für das Europäische Parlament zwei zentrale Anforderungen an den neuen Europäischen Auswärtigen Dienst. Das bedeutet für uns vor allem geografisches Gleichgewicht sowie eine Geschlechterbalance bei den künftigen Mitarbeitern", forderte heute ÖVP-Europadelegationsleiter Dr. Ernst Strasser anlässlich der Abstimmung der Stellungnahme des auswärtigen Ausschusses zum geänderten Personalstatut des neuen Europäischen Auswärtigen Dienstes. "Ebenso wollen wir, dass der Anteil des Personals aus den EU-Institutionen überwiegt und sich auf allen Hierarchie-Ebenen widerspiegelt", so Strasser abschließend. ****

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Andrea Strasser, EVP Pressedienst, Tel.: +32-473-
311175 (andrea.strasser@europarl.europa.eu)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0005