Lunacek: "Grüne Jobs können nachhaltige Entwicklung mit sozialer Sicherheit verbinden"

Grüne: Europaweiter Aktionstag der Gewerkschaften muss mit konkreten Initiativen für grüne Jobs und Gehältergerechtigkeit für Frauen weitergehen

Wien (OTS) - "Der Weg aus der Krise muss sozial gerecht sein und
er muss grün sein", fordert die Europasprecherin der österreichischen Grünen Ulrike Lunacek am Aktionstag der Europäischen Gewerkschaftsbewegung in Brüssel: "Wenn heute kurz vor dem Treffen der EU-FinanzministerInnen Tausende GewerkschafterInnen in Brüssel gegen unsoziale Sparmaßnahmen und den Vorrang für Beschäftigung und Wachstum demonstrieren, darf nicht auf das Jobpotenzial vergessen werden, das eine grüne Wende in Europa mit sich brächte."

Anfang des Monats hat das Europäische Parlament den grünen Initiativbericht zum Jobpotenzial in der nachhaltigen Wirtschaft mit großer Mehrheit angenommen. "Das ist genau die richtige strategische Antwort zur Bewältigung der Wirtschaftskrise", kommentiert Lunacek, "ob in den Solarfabriken oder in der Metallbranche zur Herstellung von Windrädern - die Produktion boomt. Öffentliche Investitionen in Energiesparmaßnahmen und Gebäudesanierung bringen europaweit einen weiteren Schub an zusätzlichen Arbeitsplätzen."

Die Europaabgeordnete betont, dass "dieser große Transformationsprozess nur mit den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern möglich ist. Deshalb müssen die Sozialpartner in dem Prozess eine zentrale Rolle spielen. Die Blue-Green-Alliance (1) aus den USA hat gezeigt, dass solch ein schwieriger Übergang erfolgreich gestaltet werden kann, wenn alle AkteurInnen einbezogen werden. Die ArbeitgeberInnen müssen hier genauso mitziehen und die Beschäftigten durch Weiterbildung und Umschulungen in den Wandel einbinden."

"Dass Frauenförderung nach wie vor dringend nötig ist, zeigen die zum heutigen Equal Pay Day veröffentlichten Gehaltsunterschiede zwischen Frauen und Männern", sagt Lunacek abschließend: "Dass Österreich hierbei im EU-Durchschnitt an vorletzter Stelle liegt, ist leider nicht neu und ein besonderer Skandal. Es braucht also nicht nur einen grünen Wandel in den Köpfen, sondern auch ein neuen Anlauf für gerechte Bezahlung und mehr Geschlechtergerechtigkeit ist dringend nötig. EU-Kommissarin Reding muss ihre Vorschläge - etwa Quoten für Aufsichtsräte - endlich umsetzen."

Anmerkung: 1) Die Blue-Green-Alliance ist eine nationale Allianz zwischen Gewerkschaften und Umweltorganisationen in den USA. Ihre Ziele sind, die Anzahl an grünen Jobs in den USA zu erhöhen und auf die positiven Auswirkungen von grünen Investitionen auf Jobs aufmerksam zu machen. Info: http://www.bluegreenalliance.org/home

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0005