Kadenbach: Umfassende Patienteninformation führt zu besseren Therapieerfolgen

EU-Parlamentarier für strenges Werbeverbot bei verschreibungspflichtigen Medikamenten

Wien (OTS/SK) - Gestern, Dienstag, wurde im Ausschuss für Umwelt, Volksgesundheit und Lebensmittelsicherheit (ENVI) über den Vorschlag der Kommission zur Information der Patienten über verschreibungspflichtige Medikamente abgestimmt. "Die Abstimmung ist ein erster Schritt, um den Patienten bessere Aufklärung über ihre Medikamente zukommen zu lassen, denn verlässliche Informationen über Krankheiten und Therapien sowie über Inhaltsstoffe, Anwendungen und Wirkung der Medikamente sind unverzichtbar. Je besser die Menschen über ihre Behandlungen aufgeklärt sind, desto eher werden sie bereit sein, mit den Ärzten zusammenzuarbeiten und zu den Therapieerfolgen beizutragen", betont die SPÖ-EU-Abgeordnete Karin Kadenbach, die im ENVI-Ausschuss mitarbeitet. ****

Für die EU-Parlamentarier ist vor allem wichtig, dass nicht am Werbeverbot für verschreibungspflichtige Medikamente gerüttelt wird, die Abgeordneten haben sich deshalb gegen Informationen durch Arzneimittelfirmen über verschreibungspflichtige Medikamente in Zeitschriften und Zeitungen ausgesprochen. Um Informationen für Patienten leichter zugänglich zu machen, sollen zukünftig geprüfte und autorisierte Informationen über Arzneimittel auf den Web-Portalen der nationalen Behörden zu finden sein. Darüber hinaus sollen Druckversionen dieser autorisierten Informationen in Gesundheitszentren, bei Ärzten oder in Apotheken zur Verfügung gestellt werden. "Damit ist gesichert, dass wir auch jene Personen, die keinen Internetzugang haben, ausreichend in Kenntnis über die Wirkungsweise ihrer Medikamente setzen", unterstreicht Kadenbach, die Mitglied im ENVI ist, abschließend. (Schluss) mo/mp

Rückfragehinweis: Sabine Weinberger, SPÖ-EU-Delegation, Tel.: 0043 1 40110 3612, e-mail: sabine.weinberger@spoe.at

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005