BZÖ-Petzner fordert Ende der Polit-Groteske um "Urlaub bei Freunden"

Klagenfurt (OTS) - "Die politischen Streitereien um die Kärnten Werbung und der Einstellung des Slogans "Urlaub bei Freunden" schadet dem Tourismusland Kärnten mehr als jeder neue, alte oder andere Slogan nützt", sagt der geschäftsführende Kärntner BZÖ-Bündnisobmann NRAbg. Stefan Petzner in einer Stellungnahme und plädiert für ein sofortiges Ende dieser peinlichen Polit-Groteske. "Die Politik hat andere und wichtiger Aufgaben als das Finden eines passenden Slogans für das Urlaubsland Kärnten. Die Probleme sind ohnehin groß genug", so Petzner.

Wenn sich zudem der Parteivorstand der FPK in einer Sitzung als Hauptthema einem Slogan widme, dann zeige das, welche Planlosigkeit und Orientierungslosigkeit in dieser Partei herrsche. "Nicht einmal die Villacher Faschingsnarren kämen auf das, was sich da in der traurigen Realität bei der FPK abspielt", sagt der geschäftsführende Kärntner BZÖ-Bündnisobmann und spricht sich für eine Entpolitisierung des Tourismus aus. Petzner: "Man soll das den Fachleuten überlassen und nicht den berüchtigten Herrenbauern."

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten - Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0007