Weiterführung des Erfolgprojekts Forum Schönbrunn

Der moderne Standort wird um eine zweite Baustufe erweitert.

Wien (OTS) - Am 29. September 2010 erfolgte die offizielle Grundsteinlegung für den zweiten Büro-Bauteil des Forum Schönbrunn. Eine von Stadtrat Rudolf Schicker, Bezirksvorsteherin Gabriele Votava, BAI-Geschäftsführer Thomas Jakoubek, Bilfinger Berger-Geschäftsführer Rudolf Kraft und dem Architekten Christian Mascha unterzeichnete Urkunde wurde feierlich in den Grundstein eingelassen. Rund 100 Gäste feierten mit dem Bauherrn und allen Beteiligten.

Nach der raschen und erfolgreichen Verwertung des ersten Büro-Bauteils von Forum Schönbrunn realisiert die Italcommerz Projektentwicklungs GmbH - eine Projektgesellschaft der BAI Bauträger Austria Immobilien GmbH - nun den Bauteil 2 mit einer oberirdischen Bruttogeschossfläche von rund 19.500 Quadratmetern. Der vom Wiener Architekten Peter Podsedensek geplante Bauteil 1, der Ende 2008 fertig gestellt worden war, konnte sehr rasch vermietet werden und wurde bereits im Juli 2010 an die Credit Suisse verkauft.

"An ein modernes Gebäude in unmittelbarer Nähe zum Schloss Schönbrunn werden besondere Anforderungen hinsichtlich der Architekturqualität gestellt. Hier am Rande des Weltkulturerbes ist eine sensible Herangehensweise sehr wichtig. Der nach einem intensiven Planungsprozess nun zur Ausführung gelangende Entwurf von Mascha & Seethaler für das neue Gebäude an der Grünbergstraße entspricht diesen hohen Ansprüchen", so Planungsstadtrat DI Rudi Schicker.

Gemischte Nutzung

Zusätzlich zu diesem neuen Bürohaus, werden in zwei dahinter liegenden Gebäuden in Kürze auch 104 architektonisch, wie ökologisch hochwertige Wohnungen errichtet (Deklaration als klima:aktiv-Haus). Jede der 2-5 Zimmer-Eigentumswohnungen wird über eine private Freifläche verfügen. Im Erdgeschoß wird eine gemeinschaftlich nutzbare Spiel- und Grünfläche realisiert.

Lage und Qualität garantieren Erfolg

Ein Erfolgsrezept dieses Standorts ist die besondere Lage am Schnittpunkt der West- und der Süd-Einfahrt von Wien und zugleich an einem der wichtigsten historischen Wahrzeichen der Stadt. Mit der angrenzenden U-Bahn ist das Forum Schönbrunn auch öffentlich optimal angebunden.

Die zweite Ausbaustufe des Forum Schönbrunn bindet sich ideal in das bestehende Gebäudeensemble ein. Das von den Architekten Mascha & Seethaler geplante und von Bilfinger Berger gebaute sieben-geschossige Gebäude weist klare Linien und eine hohe innerer Flexibilität auf. Großzügige Grünflächen und eine hervorragende Infrastruktur werten den Standort zusätzlich auf. Der Nutzungsmix des multifunktionalen Gebäudes umfasst Büroräumlichkeiten, Gastronomieeinrichtungen sowie ein Fitness-Center im Sockelgeschoss.

Energiesparende Bauweise und effiziente Ressourcenhandhabung sind weitere zentrale Themen bei diesem Projekt. Eine Zertifizierung nach den Kriterien der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft - dem Gütesiegel "Nachhaltiges Bauen" und die Teilnahme am "GreenBuilding-Programm" sind vorgesehen.

"Wir freuen uns sehr, dass wir mit einem derart durchdachten und gelungenen Projekt an den Erfolg der ersten Baustufe anschließen können", sagt DI Thomas Jakoubek, der Geschäftsführer der BAI, anlässlich der Grundsteinlegung.

Projektdaten Büro-Bauteil 2:

o Adresse (Büro): 1120 Wien, Grünbergstraße 15 o 25.000 m2 Bruttogeschossfläche gesamt 19.500 m2 Bruttogeschossfläche oberirdisch 14.000 m2 vermietbare Fläche o 174 Garagen-Stellplätze o Baubeginn: Sommer 2010 o Fertigstellung: Ende 2011 o Architekten: Mascha & Seethaler Projektentwicklung: BAI Bauträger Austria Immobilien GmbH A-1020 Wien, Leopold-Moses-Gasse 4 www.bai.at

Bilder in Kürze unter www.wien.gv.at/pressebilder

(Schluss)nj

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Nina Jäger
Tel.: +43 (0) 676 / 84 30 12
E-Mail: Nina.jaeger@bai.at

Dipl.-Ing. Vera Layr
Mediensprecherin Stadtrat DI Rudi Schicker
Tel.: + 43 1 4000 81420
E-Mail: vera.layr@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0021