Aviso Brauner: 3,8 Millionen Euro für Sachgüterindustrie

Fototermin mit Renate Brauner bei Henkel CEE, 04.10.2010, 10.30Uhr

Wien (OTS) - Die Wiener Sachgüterproduktion ist ein wichtiger Pfeiler der Wiener Wirtschaft. Die Stadt Wien unterstützt innovative Projekte in diesem Sektor seit mehreren Jahren mit einer speziellen Förderaktion. 2010 stellte die Stadt Wien dafür 3,8 Millionen Euro zur Verfügung, mit denen über 40 Wiener Unternehmen gefördert werden.

Der Fototermin findet bei Henkel CEE im dritten Bezirk statt. Das 1876 gegründete Unternehmen ist führend bei Herstellung und Vertrieb von Wasch- und Reinigungsmitteln, Kosmetik und Körperpflege sowie bei Klebstoff-Technologien und gehört zu den erfolgreichsten Markenartikelunternehmen weltweit.
Von Wien leitet das international ausgerichtete Unternehmen sämtliche Aktivitäten für die Märkte Osteuropas und der Region Zentralasien-Kaukasus. In Wien-Landstraße betreibt Henkel auch eine der modernsten Produktionsstätten für Wasch- und Reinigungsmittel Mitteleuropas. Mit der Förderung der Stadt Wien wird die Produktion noch umweltfreundlicher gestaltet werden. Zudem werden Produktionskapazitäten von Ungarn nach Wien verlagert.

Die Ergebnisse der Förderaktion präsentiert Vizebürgermeisterin Renate Brauner gemeinsam mit dem Präsidenten von Henkel, CEE Günter Thumser, und dem Geschäftsführer der Wirtschaftsagentur Wien, Gerhard Hirczi.

Die Vertreterinnen der Medien sind herzlich eingeladen. Schluss (gb)

Aviso Brauner: 3,8 Millionen Euro für Sachgüterindustrie

Datum: 4.10.2010, um 10:30 Uhr

Ort:
Henkel CEE
Erdbergstraße 29, 1030 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Cécile-Veronique Kochwalter
Mediensprecherin Vbgmin Mag.a Renate Brauner
Telefon: 01 4000-81219
Mobil: 0676 8118 81219
E-Mail: cecile.kochwalter@wien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Georg Brockmeyer
Wirtschaftsagentur Wien / Kommunikation
Telefon: 01 4000-86736
Mobil: 0664 433 72 74
E-Mail: brockmeyer@wirtschaftsagentur.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0019