Wissenschaft in die Medien: Forschungskommunikation at it's best

Presseaussendungen von Jungforschern in Wien ausgezeichnet - Siegertext von Christian Gosch behandelt innovatives Pflanzenschutzmittel für den Obstanbau

Wien (OTS) - Die besten Beiträge des von dialog<>gentechnik und APA-OTS jährlich ausgeschriebenen Wettbewerbs "WissenschaftlerInnen schreiben Presseaussendungen" wurden gestern, Dienstag, auf der BOKU Wien prämiert:

Christian Gosch von der TU Wien überzeugte mit seiner prägnanten Presseaussendung "Feuerbrand: Walnüsse statt Antibiotika". Der Text behandelt die umweltfreundliche Alternative zum umstrittenen Einsatz von Antibiotika gegen die Feuerbrandkrankheit im Obstanbau - den chemischen Stoff Juglon aus Walnüssen.

Mit dem zweiten Platz wurde Jai Yu vom Institute of Molecular Pathology (IMP) Wien für den Text "Brain cartography: the fly mating dance" ausgezeichnet. Auf unterhaltsam-humoristische Weise beschreibt Yu, wie er und sein Forschungsteam das Gehirn von Fruchtfliegen unter die Lupe genommen haben. Ein Beispiel: "Unlike their human counterparts, the male fruit fly is born knowing very well how to impress the female." Erstmals wurden jene neuronalen Netzwerke identifiziert und abgebildet, die das Sexualverhalten - u.a. den besagten Paarungstanz - steuern.

Auf Platz drei landete Stefan Heinl von der Universität für Bodenkultur in Wien mit seiner Aussendung "Biodegradation von Fumonisinen: Aufs richtige Pferd gesetzt". Diese behandelt die Gefahr durch Pilzgifte, sogenannte Fumonisine, in diversem Getreide bzw. Tierfutter. Heinl und sein Team deckten auf, dass diese Gifte mit Hilfe eines Bodenbakteriums unschädlich gemacht werden können.

Der Wettbewerb wurde dieses Jahr zum siebten Mal ausgeschrieben. Er richtet sich an (Nachwuchs-) Forscherinnen und -Forscher aus den Lebenswissenschaften mit der Aufgabe, die eigenen Forschungsergebnisse mediengerecht zu vermitteln. Ziel ist es, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu einem stärkeren Dialog mit der Öffentlichkeit anzuregen.

"Die Bedeutung von Forschungsergebnissen wird oft unterschätzt -oder diese werden gar nicht erst bekannt, da keine Kommunikation stattfindet. Unsere Initiative soll zum verstärkten Dialog motivieren - und damit sowohl den Wissenschaftlern selbst als auch einer besser informierten Öffentlichkeit dienen", so Karin Thiller, Geschäftsführerin APA-OTS. dialog<>gentechnik-Geschäftsführer Stefan Grünert ergänzt: "Wir erfahren jedes Jahr mehr Zuspruch zu unserem Wettbewerb. Der Bedarf nach professionellem Schreiben ist unter Jungwissenschaftlern offensichtlich gegeben - und wir unterstützen sie gerne dabei."

Die Gewinner erhalten Preise im Wert von bis zu 500, Euro, die Aussendung ihrer Pressetexte über den Verbreitungskanal APA-OTS sowie Jahresabos der Tageszeitung Die Presse bzw. Die Presse am Sonntag. Der Hauptpreisträger darf sich darüber hinaus auf den OTScampus-Workshop "Schreibwerkstatt" freuen, wo professionelle Trainer den optimalen PR-Schreibstil vermitteln. Die drei Gewinner sind außerdem dazu eingeladen, ihre Texte - gemeinsam mit einem/r Profi-Reporter/in - für "Die Presse" aufzubereiten.

Die von dialog<>gentechnik und APA-OTS getragene Initiative wird unterstützt durch:

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend (bmwfj), Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung (BMWF), Österreichische Gesellschaft für Molekulare Biowissenschaften und Biotechnologie (ÖGMBT) sowie Die Presse.

Über dialog<>gentechnik

dialog<>gentechnik ist ein unabhängiger Verein, dessen Mitglieder wissenschaftliche Gesellschaften Österreichs sind. Er versteht sich als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit. Der Verein hat das Ziel, den sachlich fundierten Dialog über Biowissenschaften zu fördern und als kompetente Ansprechstelle für die Öffentlichkeit zu dienen.

Über APA-OTS

APA-OTS Originaltext-Service GmbH ist der größte Verbreitungsservice für multimediale Presseaussendungen in Österreich. Die 100-prozentige Tochter der APA - Austria Presse Agentur verbreitet über die Kanäle der APA PR-Materialien im Originalwortlaut unter inhaltlicher Verantwortung des Aussenders an Empfänger im In- und Ausland: an Redaktionen, Medien, Meinungsbilder, interessierte Öffentlichkeiten, Pressestellen und Internetservices. Alle OTS-Aussendungen werden auf http://www.ots.at/ publiziert und sind dort auch im Archiv gespeichert. APA-OTS betreibt außerdem die Finanzinformationsplattform http://www.euroadhoc.com/, das Schwesterunternehmen APA-OTS Tourismuspresse präsentiert sich unter http://www.tourismuspresse.at/.

Rückfragen & Kontakt:

dialog<>gentechnik
Dr. Jochen Stadler
Tel.: 0676/8465467
E-Mail: stadler@dialog-gentechnik.at
www.dialog-gentechnik.at

APA - Austria Presse Agentur
Barbara Rauchwarter
Unternehmenssprecherin
Leiterin Marketing & Kommunikation
Tel.: +43/1/360 60-5700
E-Mail: barbara.rauchwarter@apa.at
http://www.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KOP0001