Berlakovich: Auszeichnung und 'a Leiberl' für beste green job-PraktikantInnen 2010

SiegerInnen aus sechs Kategorien im Lebensministerium gekürt

Wien (OTS) - "Ich bin stolz, dass unsere Jugend im Umweltsektor so aktiv Zukunft gestaltet. Die ausgezeichneten green job-PraktikantInnen, haben für ihren tollen Einsatz im Umwelt- und Klimaschutz 'a Leiberl' bei mir", beglückwünscht Umweltminister Niki Berlakovich die frisch gekürten Wettbewerbs-SiegerInnen. Sie erhielten das green job-T-Shirt des Lebensministeriums sowie eine Urkunde als wichtiges Dokument für den Lebenslauf und künftige Job-Bewerbungen. Zusätzlich gibt es auch einen ÖBB-Reisegutschein im Wert von Euro 100,-. "Mit unserem Wettbewerb wollen wir Ansporn für Unternehmen und Jugendliche geben, sich verstärkt für green jobs zu interessieren. Unsere GewinnerInnen beweisen eindrucksvoll, welches Potenzial und welche Bandbreite in diesem wachsenden Wirtschaftszweig stecken", so Umweltminister Niki Berlakovich.

GewinnerInnen der sechs Kategorien

Die jeweiligen GewinnerInnen in den sechs ausgeschriebenen Kategorien sind: Doris Becker aus Bleiburg (Kärnten) in der Kategorie Büro & Organisation/Planung (Architekturpraktikum "Nachhaltiges Bauen" bei der GriffnerHaus AG), Benno Hofer aus Brixen (Südtirol) in der Kategorie Forschung (Praktikum beim Forsttechnischen Dienst für Wildbach- und Lawinenverbrauung in der Gebietsbauleitung Mittleres Inntal) sowie Theresa Frühwirt aus Wien (Mitarbeit am Bio- und Permakultur-Bergbauernhof am WWOOF-Hof "Permakultur Theklasien"). Weitere PreisträgerInnen sind in der Kategorie Natur-, Umwelt und Artenschutz Elisabeth Wagner aus Furth bei Göttweig (Niederösterreich) (Praktikumsstelle in der Abteilung Schauhäuser des Schlossparks Schönbrunn - Großes Palmenhaus, Wüstenhaus), Bianca Wittmann aus Alland (Niederösterreich) in der Kategorie Öffentlichkeitsarbeit & Presse (Ferialarbeiterin bei den Informationshütten im Nationalpark Hohe Tauern) sowie Valentina Zülsdorff aus Graz (Steiermark) in der Kategorie Pädagogik & Exkursionen (Praktikum in der Forschungswerkstatt im Weidendom im Nationalpark Gesäuse).

Alle ausgezeichneten PraktikantInnen haben besonderes Interesse und Engagement, Begeisterung, Freude und Motivation gezeigt. Darüber hinaus waren Eigenständigkeit, Verlässlichkeit, Kompetenz und hervorragende Teamfähigkeit Eigenschaften, die sie hervorgehoben haben.

Teilnahmeberechtigt waren alle Organisationen, die auf der vom Lebensministerium beauftragten Internettplattform des FORUM Umweltbildung www.oekoferienjobs.at eingetragen waren. Über diese Plattform wurden bereits tausende green job-Praktika und Ökoferienjobs vermittelt. Derzeit sind 213 Angebote in der Datenbank eingetragen, 121 davon in Österreich, 78 in Europa und 14 außerhalb Europas. Die Angebote umfassen meist mehrere Stellen, womit über 1.000 Jobmöglichkeiten bestehen. Die hohen Zugriffszahlen belegen eindeutig das wachsende Interesse an grünen Ferienjobs.

Der Umweltsektor ist ein Wachstumsmarkt, der schon jetzt 185.000 Menschen einen Arbeitsplatz bietet. Bis 2020 können noch einmal 100.000 neue green jobs dazu kommen. 2010 investiert Umweltminister Niki Berlakovich insgesamt 760 Millionen Euro in die Schaffung von green jobs.

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium, Pressestelle
Tel.: (+43-1) 71100 DW 6703, DW 6963

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001