Steindl: Wendehals Königsberger betreibt billigen Populismus

NÖ Hundehaltegesetz ist zahnloses und nicht exekutierbares Gesetz

St. Pölten, (OTS/SPI) - Als "billigen Populismus auf dem Rücken von Menschen, denen Fürchterliches widerfahren ist", bezeichnet der Landesgeschäftsführer der SPÖ Niederösterreich, Günter Steindl, die heutigen Aussagen von FP-Königsberger. "Wer Königsberger kennt, weiß wie er mit seiner lächerlichen Wortspende umzugehen hat. Erst vor wenigen Monaten hat er noch im Zusammenhang mit einer Hundeattacke in Lassee das NÖ Hundehaltegesetz als 'VP-Pfuschgesetz' dargestellt, das 'wirkungslos gegen verantwortungslose Hundehalter' ist. Im Gegensatz zum 'Wendehals Königsberger' bleiben wir dabei, das NÖ Hundehaltegesetz ist ein völlig zahnloses und nicht exekutierbares Gesetz. Daher ist es dringend notwendig, dass für das Zusammenleben von Mensch und Hund eine neue Richtlinie unter Mitwirkung von Experten ausgearbeitet werden muss, die erstens treffsicher ist und sich zweitens in der Praxis umsetzen", so Steindl.
(Schluss) ha

Rückfragen & Kontakt:

SPÖNÖ-Landtagsklub
Mag. Anton Heinzl
Pressereferent
Tel.: Tel: 02742/9005 DW 12576, Mobil: +43 676/4073709
anton.heinzl@noel.gv.at
www.landtagsklub.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001