Kardinal Schönborn bei Bischofsweihe: "Sei ein Freund der Menschen"

Wiener Erzbischof weihte neuen Eisenstädter Bischof Ägidius Zsifkovics

Eisenstadt, 25.09.10 (KAP) Mit dem Rat "Sei ein Freund der Freuden der Menschen" hat der Wiener Erzbischof, Kardinal Christoph Schönborn, den neuen Eisenstädter Diözesanbischof Ägidius Zsifkovics in sein Hirtenamt entsandt. Kardinal Schönborn nahm die Bischofsweihe am Samstag gemeinsam mit dem bisherigen Bischof Paul Iby und dem Erzbischof von Zagreb, Kardinal Josip Bozanic, gespendet. An der Liturgie nahmen vier Kardinäle, 52 Bischöfe, 3 Äbte, rund 220 Priester sowie hohe Vertreter aus Staat und Gesellschaft und rund 3.000 Gläubige rund um den Eisenstädter Martinsdom teil.

Für den neuen Bischof erbat Kardinal Schönborn ein "hörendes Herz", das nah an den Menschen sei und "Freude und Hoffnung, Trauer und Angst" mit ihnen teile. "Nur ein liebendes Herz kann ein hörendes Herz sein", so Kardinal Schönborn. Auch solle sich Bischof Zsifkovics seinen Wahlspruch - "Was er euch sagt, das tut" - selbst zu eigen machen und "Reinigung und Erneuerung" sowie die Verkündigung des Evangeliums ins Zentrum seines Hirtendienstes stellen. "Verkünde das Wort, tritt dafür ein, ob man es hören will oder nicht, weise zurecht, ermahne, aber tue es in unermüdlicher und geduldiger Art", so Kardinal Schönborn.

Dank der Europäischen Integration sei das Burgenland zu einem "Herzland Europas" geworden - dies bezeuge nicht zuletzt die heutige Liturgie, so Kardinal Schönborn weiter. "Sei du ein treuer Diener dieses Herzens Europas".

Ausdrücklichen Dank sprach Kardinal Schönborn dem bisherigen Bischof Paul Iby aus, dem die Mitfeiernden mit lang anhaltendem Applaus dankten.

Mehr auf www.kathpress.at (forts. mgl.) hkl/pwu/

nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0003