Rausch: Jetzt Förderung fürs Semesterticket holen

Tausende Studierende profitieren jedes Semester von der Semesterticket-Förderung des Landes Niederösterreich

St. Pölten (OTS/NÖI) - Ein neues Uni-Semester beginnt. Niederösterreichische Studierende können sich bis zu 50 Euro als Förderung für ihr Öffi-Semesterticket zurückholen. "Am besten gleich bar auf die Hand", verweist Bundesrätin Bettina Rausch auf das Angebot der Barauszahlung in den Bürgerbüros in Wien und St. Pölten.

Für die Jugendvertreterin ist die Semesterticket-Förderung des Landes Niederösterreich eine Erfolgstory: "Tausende Studierende profitieren jedes Semester von dieser Unterstützung. Das ist Politik, die konkret hilft."

Die Förderung können alle niederösterreichischen Studierenden - an Universitäten, Fachhochschulen oder Pädagogischen Hochschulen -bekommen, wenn sie am Studienort die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Durch den Zuschuss kostet das Semesterticket maximal 50 Euro, in Wien also zum Beispiel nur die Hälfte des Normalpreises.

"Mit der Semesterticket-Förderung des Landes Niederösterreich haben wir gemeinsam mit Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll ein wichtiges Anliegen der niederösterreichischen Studierenden umgesetzt", freut sich JVP-NÖ-Obfrau Bettina Rausch und ergänzt: "Wir in der JVP NÖ haben eben Ohr und Herz bei den jungen Menschen. Daher kennen wir ihre Anliegen und können diese einbringen und durchboxen."

Alle Infos und die Antragsformulare für die Förderung gibts im Internet auf www.noe.gv.at/semesterticket und bei der Hotline 02742/9005-9005. Die Barauszahlung erfolgt im Bürgerbüro in Wien (Herrengasse 13, 1010 Wien) oder in St. Pölten (Landhausboulevard, Haus 4, 3109 St. Pölten).

Rückfragen & Kontakt:

Junge Volkspartei Niederösterreich
Christian Tesch
0664 88471502
christian.tesch@jvpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001