Neugebauer gratuliert Msgr. Dr. Ägidius Zsifkovics zur Weihe zum Diözesanbischof von Eisenstadt

Eisenstadt/Wien (ÖVP-PK) "Viel Umsicht, Glück und Gottes Segen" wünscht der Zweite Nationalratspräsident Fritz Neugebauer dem neuen Diözesanbischof von Eisenstadt, Msgr. Dr. Ägidius Zsifkovics, anlässlich seiner Weihe heute, Samstag, im Eisenstädter Martinsdom. Neugebauer, der am Festgottesdienst in Eisenstadt teilnimmt, zeigte sich erfreut, dass mit Zsifkovics ein Burgendlandkroate, der "im wahrsten Sinne des Wortes die Sprachen der Menschen im Burgenland spricht", als nunmehr dritter Bischof die Diözese leiten wird und es sich zum Ziel gesetzt habe, seine Arbeit in der "bewährt pannonischen Art - nämlich das Gemeinsame vor das Trennende zu stellen" zu sehen, zwischen den Volksgruppen des Landes genau so
wie zwischen den Konfessionen. ****

Mit Dr. Paul Iby folge Zsifkovics einem Bischof, "der weit über die Landesgrenzen des Burgenlandes hinaus Ansehen und Beliebtheit genießt", dankte Neugebauer dem scheidenden Diözesanbischof und zeigte sich überzeugt, dass "die Erfahrungen, die Zsifkovics aus seinen bisherigen Funktionen" - in Rom, in Wien als Generalsekretär der Bischofskonferenz und vor allem im Burgenland als Pfarrer sowie in unterschiedlichen Funktionen im Bischofshof - "mitbringt, dem neuen Diözesanbischof von Eisenstadt für seine Arbeit im Burgenland nützlich sein werden".

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001