SPÖ Astner: Bauernbund hat völlig versagt

Wo ÖVP-Martinz drauf steht, ist ein fettes Minus drin, egal ob bei den Gemeinden, Tourismus, Wirtschaft oder jetzt auch die Bauern.

Klagenfurt (OTS) - "Wenn man sich den von ÖVP-Martinz heute präsentierten Grünen Bericht ansieht, wird eines völlig klar, der Bauernbund, Agrarreferent Martinz, Landwirtschaftsminister Berlakovich und sein Vorgänger Pröll haben völlig versagt", kritisiert SPÖ-Agrarsprecher LAbg. Siegmund Astner. Die Kärntner Bauern mussten demnach 2009 Einkommenseinbußen von nicht weniger als 15 Prozent hinnehmen, im Jahr 2008 waren es bereits sieben Prozent.

"Der Minus-Mann Martinz bekommt anscheinend in keinem seiner Referate einen Fuß auf den Boden, er schreibt negative Zahlen in allen seinen Referaten angefangen vom Tourismus, über die Wirtschaft, die Gemeinden und nun auch in der Landwirtschaft", so Astner weiter. Er unterstreicht die Wichtigkeit der Bauernschaft in Kärnten, die es zu unterstützen gilt. "Nicht alleine Subventionen helfen den Landwirten, besonders wichtig wäre ein fairer Produktpreis, der nur in Verhandlungen mit der Wirtschaft zu erreichen wäre", ist Astner überzeugt. Auch sehe die SPÖ Kärnten jenes Geld, dass Martinz in die Eigenwerbung steckt, besser in Maßnahmen für die Landwirte verwendet.

"Natürlich sind die Herren Martinz und Berlakovich um Ausreden nicht verlegen, Fakt ist aber, dass eine Besserung nicht in Sicht ist. Vielmehr haben Martinz und seine FPK-Koalitionspartner in der jüngsten Regierungssitzung die Auflösung der Agrarbehörden in Klagenfurt und Villach beschlossen", so Astner. Vor allem die 1500 Agrargemeinschaften in Oberkärnten und jeden einzelnen Landwirt trifft die geplante Eingliederung in die Abteilung 10 des Landes schwer. Denn die Gemeinschaften sind vor allem in ihrer Funktion als Rechtsbeistand unerlässlich", sieht Astner die Entscheidung für eine Zentralisierung und gegen die Bedürfnisse der Bauern.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Kärnten
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90004