ARBÖ verstärkt Europäische Charta für Straßenverkehrssicherheit

Wien (OTS) - Der ARBÖ verstärkt auch in Zukunft tatkräftig die Europäische Charta für Verkehrssicherheit. Mit seiner Unterschrift verlängerte ARBÖ-Geschäftsführer Leo Musil heute die Mitgliedschaft des ARBÖ bei dieser europaweit größten Aktionsgemeinschaft für Straßenverkehrssicherheit mit 1.850 Unternehmen, Institutionen und Verbänden. In Anwesenheit der Bundesministerin für Verkehr, Innovation und Technologie, Doris Bures, erneuerte Musil mit seiner Unterschrift das ganz konkrete Engagement des ARBÖ für das Charta-Ziel, das da heißt, "die Zahl der Todesfälle und Unfälle im Straßenverkehr zu reduzieren". Der ARBÖ stärkt die Charta auch über den Verbund Europäischer Automobilclubs (EAC), der unter der Präsidentschaft von ARBÖ-Generalsekretär Peter Stuppacher erst heuer im Frühjahr der Charta beigetreten ist.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessensvertretung & Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Lydia Ninz
Tel.: (++43-1) 891 21-280, mobil: 0664/60 123 280
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002