"KulturWerk" mit Tobias Moretti - der Ausnahmeschauspieler im Kulturgespräch auf TW1

Der Tiroler Schauspieler Tobias Moretti zu Gast bei Barbara Rett am 27. September 2010 um 19:45 Uhr

Wien (OTS) - "Für mich ist Tobias Moretti wie eine Kerze, die an beiden Enden brennt", sagt Barbara Rett, die den Tiroler Schauspielstar in ihrer neuen Sendung "KulturWerk" begrüßt. "Egal was er macht, er macht es mit einer unglaublichen Intensität - Theater oder Film, Regie oder Bauernhof. Er ist gleichzeitig vollkommen und wandelbar - von 'Kommissar Rex' bis Adolf Hitler - und doch immer 'der Moretti'. Das kennzeichnet nur die ganz großen Stars", meint die Kulturlady.

In seinem jüngsten Film "Jud Süß - Film ohne Gewissen" (Filmstart 24.9.2010) schlüpft er in die Rolle des mittelmäßigen Schauspielers Ferdinand Marian in der NS-Zeit. Er wird Star des berühmt-berüchtigten antisemitischen Films "Jud Süß" - und zerbricht gerade an diesem Erfolg. Oskar Röhler hat die wahre Geschichte des Hauptdarstellers von "Jud Süß" nachgezeichnet und mit diesem Film in Deutschland für heftige Diskussionen gesorgt.

Tobias Moretti wurde in Tirol geboren und studierte zunächst Musik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Wien. Nach seiner Theaterausbildung an der Otto Falckenberg Hochschule München wechselte er noch während seines ersten Engagements am Staatstheater Hannover zu Frank Baumbauer ans Residenztheater München. Seit 1986 war er Ensemblemitglied der Münchner Kammerspiele; hier feierte er Erfolge in diversen Titelrollen u.a. in "Troilus und Cressida" oder Faßbinders "Katzelmacher".
Seit Anfang der 90er Jahre war er zunehmend in Film und Fernsehen präsent; nach einem Serienausflug folgten Spielfilme wie "Workaholic", "Krambambuli", "Todfeinde" oder "Schwabenkinder. Dazu kamen preisgekrönte Fernsehspiele wie Peter Keglevics Oetker-Drama "Tanz mit dem Teufel", "The Return of the Dancing Master" oder seine Hitler-Darstellung in Heinrich Breloers Doku-Drama "Speer und Er". Zu seinen jüngsten Produktionen gehören "Das jüngste Gericht", das ZDF-Drama "Du gehörst mir" oder "Der Kronzeuge", um nur einige zu nennen. Die letzten Kinoproduktionen waren "Der "Liebeswunsch", "Midsummer Madness", "Flores Negras" und "Io, Don Giovanni".

Neben seiner Filmtätigkeit spielte er weiter Theater an verschiedenen Bühnen, so bei den Salzburger Festspielen im Jedermann den Teufel, - die Titelrolle in Botho Strauß' Uraufführung "Pancomedia" am Schauspielhaus Bochum sowie die Titelrolle in der umjubelten Inszenierung Martin Kusejs in Grillparzers "König Ottokar" bei den Salzburger Festspielen 2005 und bis 2009 am Wiener Burgtheater. Seit 2009 spielt Moretti den "Faust" am Wiener Burgtheater, der im Herbst nach Abschluß der Dreharbeiten zu "Jud Süß" Premiere hatte, weiters drehte er die TV-Produktion "Erzherzog Johann" mit Anna Mühe und inszenierte am Wiener Opernhaus Theater an der Wien Haydns "Il mondo della luna".
Tobias Moretti wurden für seine schauspielerischen Leistungen zahlreiche Auszeichnungen zuerkannt, u. a. 2003 und 2004 der TV-Publikumspreis Romy als "beliebtester Schauspieler", der Bayerische Fernsehpreis und der Grimmepreis. Für die Titelrolle in Grillparzers "König Ottokars Glück und Ende" bei Salzburger Festspielen und am Burgtheater erhielt Tobias Moretti den deutschen Gertrud-Eysoldt-Ring 2005.

Der diplomierte Landwirt, der sich zuerst im Zuge eines Kompositionsstudiums in der Musik versuchte, um schließlich im Schauspiel seinen Beruf zu finden, bewirtschaftet seinen eigenen Bauernhof in Tirol, auf welchem er mit seiner Frau, der Oboistin Julia Moretti, und zwei Kindern lebt.

Sendezeiten:

"KulturWerk" mit Tobias Moretti

Erstausstrahlung: 27.9. um 19:45 Uhr

Weitere Ausstrahlungen: 28.9. um 22:45 Uhr, 29.9. um 16:05, 30.9.um 13:05 Uhr und 2.10. um 10:05 und 18:30 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

ORF / TW1 Tourismus Fernsehen GmbH
Linda Bednarik
+43(0)1 87878 13272
linda.bednarik@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TW10001