FMA unterzeichnet MoU zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit der mazedonischen Versicherungsaufsicht.

Wien (OTS) - Österreichs Finanzmarktaufsichtsbehörde FMA hat ein "Memorandum of Understanding" (MoU) mit der mazedonischen Versicherungsaufsicht abgeschlossen. Dieses MoU vereinfacht die grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit diesem EU-Drittland und stellt sie auf eine neue rechtliche Basis. Es ist aufgrund der beachtlichen Aktivitäten österreichischer Versicherer (Grawe Gruppe und Vienna Insurance Group) in Mazedonien und der Rolle der FMA als Gruppenaufseher von besonderer aufsichtlicher Bedeutung. Mit der Einführung des neuen europäischen Aufsichtsregimes, Solvency II, wird die bilaterale Zusammenarbeit eine zusätzliche Dimension erhalten. Mit diesem MoU baut die FMA die Intensivierung der Kooperation mit ihren Schwesterbehörden in Zentral-, Ost- und Südosteuropa weiter aus.

Rückfragen & Kontakt:

Klaus Grubelnik (FMA-Mediensprecher)
Tel. +43/(0)1/24959-5106
Mobil +43/(0676)/882 49 516

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMA0001