Containerbauweise mit Fermacell- Gipsfaserplatten-Systemen auf der Überholspur

Wiener Neudorf (OTS) - In den letzten Jahren haben viele Bauherren die Vorteile der Containerbauweise (auch Raumzellenbau oder Modulbauweise genannt) erkannt. Was früher Baucontainer waren, sind nunmehr hochwertige Elementbauteile mit besonderen Anforderungen an die Oberfläche, Stabilität, Baubiologie, Feuchtraumschutz, Schallschutz und Brandschutz, welche von anerkannten Instituten in Europa regelmäßig überprüft werden.

Die industriell vorgefertigten Container sind vergleichbar mit der Produktion von Fertighäusern. Die Raumzellen, Standardgröße 18x5x4 m und einer Höhe von bis zu 3.4 m, werden mit den speziellen Fermacell-Gipsfaserplatten-Systemen im trockenen Innenausbau hergestellt und beispielsweise mit Vorsatzschalen, Trockenböden oder abgehängten Decken versehen. Die Fenster und Türen, Sanitär- und Elektroeinrichtungen sowie die Außenfassade werden ebenfalls werkseitig eingebaut, sogar Wandbeläge und Möblierung können je nach Bedarf und Projekt fix und fertig montiert sein. Die Container werden mit Schwerfahrzeugen an die Baustellen gebracht und mit Kränen versetzt.

Diese industriell vorgefertigte Raumbauweise wird bereits in ganz Europa und auch Russland von vielen Unternehmen für Kindergärten, Schulen, Bürogebäude, Krankenhäuser (z.B. Krankenhaus Wiener Neustadt), Hotels, Supermärkte und Gastronomiebetriebe praktiziert, vor allem wenn es schnell gehen muss. Ein weiterer Vorteil sind die geringen Emissionen an der Baustelle, der Zusammenbau der Raumzellen wird Vorort auf die Minute genau berechnet und kalkuliert.

Derzeit laufen mehrere Großprojekte alleine in Österreich, so der Geschäftsleiter Ing. Lobmaier der Fa. Fermacell Österreich und verweist auf ein zusätzliches Argument der Raumzellenbauweise: Die innovativen Unternehmer können nicht nur in Bestzeit bauen, sie leisten auch vom Projektmanagement über Konstruktion, Lieferung, Endfertigung und Abnahme alles aus einer Hand.

Sogar bei Sanierungen, Um- Zu- oder Anbauten oder Aufstockungen hat sich die Containerbauweise gut etabliert und erstaunlich rasch Marktanteile erobern können, so Hr. Lobmaier von Fermacell Österreich.

Rückfragen & Kontakt:

Gottfried Lobmaier
Leiter Fermacell Österreich

Fermacell GmbH
Brown-Boveri-Str. 6/4/24
2351 Wiener Neudorf
Phone +43 (0)2236 425 06
Fax +43 (0)2236 425 09
Mobil +43 (0) 676 849 755 25
gottfried.lobmaier@xella.com
www.fermacell.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | XEL0001