Wiener Grüne fordern "Grätzelzentrum" für 15. Bezirk

Wien (OTS) - Im Zuge einer Medienaktion forderten die Wiener
Grünen am Donnerstag die Einrichtung eines Grätzelzentrums für den 15. Bezirk. Gerade Rudolfsheim-Fünfhaus zeichne sich durch eine wirtschaftliche, soziale und bauliche "Abwärtsbewegung" aus. Um zu sinnvollen Lösungen zu kommen, müsse man die auftretenden Probleme gemeinsam und nicht jedes einzeln betrachten. Deshalb votiere man für ein "Grätzelzentrum" in dem geschultes Personal Konflikte erkennen und gemeinsam mit den Betroffenen Lösungen erarbeiten könne. Das Zentrum könne zudem Raum für all jene Initiativen bieten, denen an einer Verbesserung des "Grätzels" gelegen sei. Wien brauche interdisziplinäre Planungsteams, die Stadtentwicklungsprozesse bis zur Umsetzung begeleiten, so GRin Sabine Gretner. Die Kosten für Ausstattung und Ressourcen eines solchen Zentrums bezifferten die Grünen mit 100.000 Euro pro Jahr. Die Initiative ist Teil der Kampagne "Wir gestalten Wien" mit der die Wiener Grünen 23 Projekte -analog zu den 23 Wiener Bezirken - vorstellen.(Schluss) kad

Weitere Informationen dazu: Grüner Klub im Rathaus, Tel.:
4000/81814, im Internet unter http://wien.gruene.at/ . (Schluss) kad

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Mag. Erwin Kadlik
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81083
E-Mail: erwin.kadlik@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0025