Mit dem Rad auf den Turm zum Rekord

Polnischer Extremsportler erklimmt am 2. Oktober 2010 Österreichs höchsten Wolkenkratzer, den Millennium Tower, mit dem Fahrrad

Wien (OTS/LCG) - Der Millennium Tower - mit 202 Metern Österreichs höchster Wolkenkratzer - wird nach dem spektakulären Millennium Tower Run Up, bei dem 300 heimische und internationale Athleten den mit 2.235 Stufen extremsten Treppenlauf der Welt bewältigt haben, erneut zum Schauplatz eines Rekordversuchs. Diesmal geht es mit dem Fahrrad hoch hinaus. Am 2. Oktober 2010 um 12.00 Uhr wird der polnische Extremsportler Krystian Herba (29) 816 Stufen bis in den 48. Stock des Büroturms bezwingen. Die Stufen sind jeweils 18 Zentimeter hoch und 26 Zentimeter tief und das Stiegenhaus nur rund zwei Meter breit. Die Bestzeit beim waghalsigen Millennium Tower Run Up betrug rund 13 Minuten. "Der Film 'Pulp Ficition' inspiriert mich mit seinen schnellen Schnitten und ungewöhnten Abläufen, auch im Extremsport neue Wege zu gehen. Ich möchte die höchsten Häuser der Welt erklimmen. Der Wiener Millennium Tower ist die bisher größte Herausforderung, die ich in meinem Sportlerleben annehme. Mit einigem Respekt übrigens", sagt der entschlossene Radprofi. Sein großer Traum ist, eines Tages auch das größte Gebäude der Welt, den Burj Khalifa in Dubai, mit dem Rad zu bezwingen. Davor stehen noch die höchsten Gebäude Chinas, Europas und der Vereinigten Staaten auf der ambitionierten Liste des Ausnahmetalents, das Weltrekorde anstrebt.

Herba hat in der Vergangenheit bereits drei polnische Hochhäuser -darunter das höchste Gebäude Polens - mit seinem Fahrrad bezwungen. In nur 19 Minuten und 15 Sekunden radelte er auf den Palac Kultury i Nauki in Warschau, 26 Minuten und 9 Sekunden brauchte er für das dritthöchste Hotel des Kontinents mit 44 Stockwerken und in sagenhaften 23 Minuten und 53 Sekunden erklomm er den Altus Tower in Katowice mit 46 Stockwerken. In Polen zählt er nach seinen Auftritten in der beliebten TV-Show "Mam Talent" zu den außergewöhnlichsten Stars des Landes. Als Radfahrer stand er in seiner 16-jährigen Profilaufbahn bei nationalen und internationalen Bewerben bereits 70 Mal auf dem Siegerpodest und konnte fünf Mal die polnischen Meisterschaften für sich entscheiden. Bei seinen ungewöhnlichen Projekten wird Herba von Polens größtem Fahrradproduzenten, Romet Bikes, unterstützt.

Über die Millennium City.

Die Millennium City wurde 1999 von den Architekten Gutav Peichl, Boris Podrecca und Rudolf F. Weber als erstes Town-in-Town-Konzept Österreichs errichtet, das Büro- und Wohnflächen mit Shopping- und Entertainmentbereichen kombiniert. Auf den 50.000 Quadratmetern der Millennium City finden sich über 100 Shops internationaler Top-Marken, zahlreiche Gastronomie- und Entertainmentangebote, ein HOLMES PLACE Fitness-Center und eine Diskothek, die durchschnittlich von 14 Millionen Menschen jährlich frequentiert werden. Der Millennium Tower ist mit 202 Metern Höhe das höchste Gebäude des Landes und bietet rund 43.000 Quadratmeter Bürofläche. Der Gebäudekomplex befindet sich direkt an der Waterfront und damit im Zentrum des Stadtentwicklungsgebiets am Donauufer.

Bildmaterial steht zum honorarfreien Abdruckbei redaktioneller Verwendung unter http://presse.leisuregroup.at/millenniumcity/rad zur Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich unserer Website unter http://www.leisuregroup.at.

Millennium Tower: Krystian Herba Bike-Challenge

Datum: 2.10.2010, um 12:00 Uhr

Ort:
Millennium Tower
Handelskai 94-96, 1200 Wien

Url: http://www.millennium-city.at

Rückfragen & Kontakt:

leisure communications
Alexander Khaelss-Khaelssberg
Tel.: (+43 664) 8563001
khaelssberg@leisuregroup.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LSC0001