Österreicher spenden über 14,7 Millionen Euro für Pakistan

Fundraising Verband Austria zieht erste Spendenzwischenbilanz acht Wochen nach der Flutkatastrophe in Pakistan.

Wien (OTS) - Montag (27.9.) wird es zwei Monate her sein, dass in Pakistan starke Monsunregen zu katastrophalen Überschwemmungen führten, die offiziell 1738 Menschenleben forderten und von denen mehr als 14 Millionen Menschen betroffen sind. Österreichische Hilfsorganisationen sind seit Anfang an im Einsatz vor Ort und helfen, das Menschenleid zu lindern. Die österreichische Bevölkerung unterstützt sie dabei wieder großzügig mit 14,7 Millionen Euro - drei Mal so viel wie die Zusagen der österreichischen Bundesregierung.

In acht Wochen spendeten die Österreicherinnen und Österreicher über 14,7 Millionen Euro. Das zeigt eine aktuelle Umfrage, die der Fundraising Verband Austria unter 14 österreichischen Hilfsorganisationen durchgeführt hat. "Am Anfang war die Dimension der Katastrophe nicht erkennbar und das Spendenaufkommen entwickelte sich nur langsam. Als aber die enormen Ausmaße klar wurden, zeigte die österreichische Bevölkerung ihre volle Solidarität.", erklärt sich Günther Lutschinger, Geschäftsführer des Fundraising Verbands Austria, rückblickend das positive Spendenaufkommen.

Weniger erfreut zeigt sich Lutschinger über die Mittel der österreichischen Bundesregierung: "Wiederum zeigt sich, dass die Mittel der Bundesregierung mit mageren fünf Millionen Euro weit hinter denen der Kleinspender liegen." International kann sich das Ergebnis auch sehen lassen. Mit einer pro Kopf Spende von 1,75 Euro liegt Österreich damit knapp hinter Deutschland mit 1,96 Euro und einem gesamten Spendenaufkommen von 161 Millionen Euro (Quelle: DZI). Die Hilfsorganisationen gehen davon aus, dass weitere Hilfe notwendig ist und rufen für weitere Spenden auf! Das gesamte jährliche Spendenvolumen betrug zuletzt über 380 Millionen Euro in Österreich.

Spenden steuerlich absetzbar

Der Fundraising Verband Austria weist darauf hin, dass Spenden für Pakistan an alle bekannten Hilfsorganisationen steuerlich absetzbar sind und empfiehlt die Spenden-Belege für den Steuerausgleich aufzuheben.

Rückfragen & Kontakt:

Fundraising Verband Austria
Dr. Günther Lutschinger, Geschäftsführer
T: 0676/44 10 108
E: guenther.lutschinger@fundraising.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FUN0001