ORF-Generaldirektor Wrabetz: "Kein Abschied vom Free-TV!"

Wien (OTS) - Bei den 17. Österreichischen Medientagen diskutierte ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz am Mittwoch, dem 22. September 2010, im Rahmen einer Panel-Diskussion mit Medienexperten wie Thomas de Buhr (Google), Wolfgang Elsäßer (Astra Deutschland), DI Thomas Hintze (UPC), Hans Mahr (mahrmedia), Kai Mitterlechner (Sky), Mag. Werner Muhm (AK) und Dr. Tobias Schmid (RTL) das Thema "Abschied von Free-TV?". Seine Kernthese: "Der vielzitierte Abschied vom Free-TV ist nicht in Sicht!"

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: "Der ORF liefert eine breite, frei zugängliche mediale Grundversorgung in Radio, Fernsehen und Online, die von den Österreicherinnen und Österreichern auch sehr gut genutzt wird. Free-TV hat also eindeutig Zukunft und aus Sicht eines öffentlich-rechtlichen Anbieters wie des ORF gibt es keine Alternative dazu. Gerade im deutschsprachigen Markt hat sich dieses Modell bewährt."

Rückfragen & Kontakt:

ORF-Marketing und Kommunikation
Alexander Horacek
Tel.: (01) 87878 - DW 12953

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001