V. Internationaler Dialog im AKH

Wien (OTS) - Die Zweite Präsidentin des Wiener Landtags, Marianne Klicka, begrüßte Herrn Präsident Univ.Prof. Christian Dadak und zahlreiche TeilnehmerInnen anlässlich des, bereits zum 5. Mal in Wien stattfindenden V. Internationalen Dialogs von Geburtshelfern, Hebammen, Anästhesisten und Neonatologen.
Die Veranstaltung diente nicht nur dem interdisziplinären und internationalen Erfahrungsaustausch von Geburtshelfern, Hebammen, Anästhesisten und Neonatologen, sie ist auch ein Forum für Richtung weisende Entwicklungen und Visionen. Es sollen dadurch neue Beziehungen zwischen den Fachgruppen hergestellt und die bestehenden vertieft und gefördert werden.

Änderungen von Gesetzen und Vorgaben im Gesundheitswesen fordern die Wissenschaft heraus

Präsidentin Klicka betonte: "Es sind nicht nur die neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse und Behandlungsmethoden, auch zahlreiche Gesetzesänderungen sowie ethische und politische Vorgaben im Gesundheitswesen, die die Mediziner und Wissenschaftler immer wieder vor große Herausforderungen stellen."

Die medizinische Entwicklung in den letzten Jahren zeigt immer wieder eine Komplexität, die ein Fachgebiet nicht mehr zur Gänze abdecken kann. Zum Beispiel stellen Risikoschwangerschaften nach Organtransplantationen an das interdisziplinäre Team große Herausforderungen. Speziell die Geburt hat nicht nur medizinische Belange, sondern auch in großem Maße persönliche und soziologische Aspekte.

Hohe Bereitschaft sich fortzubilden nährt Erfolge in der Therapie

In ihrer Rede stellte Präsidentin Klicka fest: "Die Behandlungserfolge der letzten Jahre sind auf die hohe Fortbildungsbereitschaft der MitarbeiterInnen zurück zu führen. Forschung und Entwicklung seien auch Wegbereiter für ein hohes gesundheitliches Versorgungsniveau, das in Österreich allen PatientInnen, besonders aber sozial Schwachen und Menschen mit erhöhtem Gesundheitsrisiko zu Gute kommen solle."

o Pressebild: www.wien.gv.at/gallery2/rk/run.php?g2_itemId=3112

(Schluss) hl

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Mag. Horst Lassnig
Mediensprecher der Zweiten Landtagspräsidentin Marianne Klicka
Telefon: 01 4000-81043
Mobil: 0676 8118 81043
E-Mail: horst.lassnig@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0029