FP-Jenewein: FPÖ ist bei der Jungend, SPÖ im Büro an der Tastatur

Wien (OTS/fpd) - Die FPÖ befindet sich auf der Straße bei den Menschen und nimmt sich deren Sorgen an. Ganz im Gegensatz zu den Rathausroten, die sich in einer Aussendung mit immerhin 2681 wertlosen Zeichen sinnlosen Wortergüssen ergeben und sich auf eine drittklassige SPÖ-Studie berufen, von der einzig sie etwas halten, so der Landesparteisekretär der FPÖ-Wien, Hans Jörg Jenewein.

"Wir schätzen die Jugend und die Jugend schätzt uns. Das wird sich auch am Wahltag - am Tag der Abrechnung und am Tag der ernüchternden Niederlage der SPÖ - ganz deutlich zeigen. Die ach so tollen roten Visionen und Träume, die sie Jahrzehnte nicht verwirklicht haben, werden am 10.10.2010 endlich ausgeträumt sein", so Jenewein in einer kurzen Stellungnahme. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0006