InnoTrans 2010: Neuer GSM-R Weltmarktführer Kapsch CarrierCom mit beachtlichem Angebots- und Referenz-Portfolio

Wien (OTS) - Kapsch CarrierCom ist seit kurzem einer der Key
Player am weltweiten GSM-R Markt. Auf der internationalen Fachmesse InnoTrans 2010 in Berlin (21. bis 24. September 2010) zeigt der Marktführer (Weltmarktanteil von rund 52%) sein reichhaltiges Lösungs- und Referenzangebot. Im Bereich GSM-R liegt der Schwerpunkt neben der Weiterentwicklung von Core- und Access-Lösungen auf dem Bereich Applikationen. Sucess-Stories werden aktuelle GSM-R Aufträge bei großen Bahnbetreiber-Gesellschaften in bedeutenden Märkten wie z.B. Frankreich, Großbritannien, Deutschland und Algerien sein. Ebenso im Mittelpunkt stehen neue Aufträge in Litauen, Österreich, Großbritannien, Frankreich und Algerien.

Der Kapsch Auftritt auf der InnoTrans (Halle 5.1 / Stand-Nr. 119) steht dieses Jahr ganz im Zeichen von GSM-R. Der neue Weltmarktführer (gemessen an installierten Bahnkilometern) kann neben seiner umfassenden Technologie-Kompetenz auf spannende Referenzen verweisen. Die Liste reicht dabei von Frankreich, Deutschland, Großbritannien, über Spanien, Italien, Österreich bis zu Tschechien, Slowakei, Bulgarien, Litauen, der Türkei, oder Algerien. Jüngstes prominentes Projekt: Ein Großauftrag von Network Rail UK (NR). Erneut setzt einer der großen Bahnnetzbetreiber auf Kapsch CarrierCom, um sein bestehendes System mit einem globalen Zug-Kommunikationssystem zu modernisieren und zu erweitern (u.a. Aufbau einer neuen R4 Architektur für das Basis-Netzwerk).

Diese Fülle an internationalen Projekten des Weltmarktführers zeigt: GSM-R ist mit seiner grenzüberschreitenden Bedeutung (Schaffung eines gemeinsamen Bahn-Standards) ein wesentliches Technologie-Thema im Bahnbereich: In Europa sind bereits 79.300 km Bahnstrecken mit GSM-R ausgestattet, davon sind 65.800 km in Betrieb. Insgesamt sollen in den nächsten Jahren 150.650 km Strecke mit digitalem Zugfunk ausgerüstet werden. Darüber hinaus gibt es auch zahlreiche weitere Regionen die auf GSM-R setzen wollen - von Südamerika, über Nordafrika, den Nahen- und Mittleren-Osten bis nach Australien.

"Wir haben uns auch als Weltmarktführer unsere Kernkompetenzen bewahrt: Schnelle Reaktion auf spezifische Bahnkundenwünsche kombiniert mit weltweitem Top-Know-how. Das garantiert uns als globaler Player weiterhin ungebrochenen Erfolg am internationalen GSM-Markt", freut sich Kari Kapsch, CEO Kapsch CarrierCom. "Jüngste Aufträge, ob bei Network Rail, in Litauen oder Österreich bestätigen das. Wir werden auch in Zukunft in diesen Bereich investieren und unser Know-how und Lösungsportfolio weiterentwickeln. Das garantieren auch unsere bestehenden Kompetenzzentren in Wien (u.a. für GSM/GSM-R/UMTS Core), sowie die neu übernommenen Entwicklungszentren in Immenstaad am Bodensee (GSM-R IN) und in Paris (GSM/ GSM-R/GPRS/EDGE Access)."

Globaler Player am internationalen GSM-R-Markt weiterhin auf Erfolgskurs

Neben bestehenden Kunden konnte Kapsch CarrierCom dieses Jahr bereits mehrmals neue Aufträge für sich verbuchen. Bereits im Umfeld der Übernahme von Teilen der Carrier Networks Division von Nortel konnte Kapsch CarrierCom zwei Großaufträge an Land ziehen: Diese Projekte bei der französische Bahn (RFF) und der algerischen Bahn ANESRIF werden gerade von Kapsch CarrierCom realisiert.

Aber auch in den letzten Wochen kamen weitere hochkarätige Aufträge hinzu: In Österreich konnte Kapsch CarrierCom einen Rahmenvertrag bei der ÖBB im Bereich Tunnelfunk gemeinsam mit Alpine Energie für sich verbuchen. In Litauen arbeitet Kapsch CarrierCom ebenfalls gerade an einem bedeutenden GSM-R Projekt: so wird für die Staatsbahnen von Litauen eine Disaster Recovery Lösung implementiert. Auch die britischen Bahnen Network Rail bestätigten erneut die weltweite Expertise von Kapsch und erteilten einen neuen Auftrag an Kapsch CarrierCom. GSM-R liefert auch noch eine Reihe an Zusatzfunktionen und ermöglicht den Einsatz von Anwendungen wie "Ticketing" im Zug, Platzreservierungen, aber auch "Freight Tracking" für den Güterverkehr. Dieser Bereich der Applikationen stellt für Kapsch CarrierCom einen weiteren interessanten Wachstumsmarkt dar, weshalb an der Weiterentwicklung der bestehenden und der Entwicklung neuer Lösungen laufend gearbeitet wird.

Zahlreiche Ausschreibungen als Chance für Ausbau der Kapsch CarrierCom Erfolgsgeschichte

"Unsere neuen, hochkarätigen Aufträge untermauern unsere beachtliche internationale Erfolgsstory: vom regionalen Anbieter mit Schwerpunkt auf Zentral- und Südosteuropa zum globalen Player am internationalen GSM-Markt. Wir setzen mit unseren rund 700 Mitarbeitern weltweit unseren Erfolgskurs weiter fort. Insbesondere bei kommenden und laufenden Ausschreibungen in Ungarn, Polen, der Türkei, Israel, Portugal und Spanien rechnen wir uns erneut sehr gute Chancen aus", so Michel Clement, Vice President GSM-R Kapsch CarrierCom AG.

Über Kapsch CarrierCom AG:

Kapsch CarrierCom ist ein global tätiger Systemintegrator und -innovator und bietet Lösungen für Fest-, Mobil, Transport- und Access-Netze. Das Unternehmen deckt alle Bereiche ab: Von der Analyse und Beratung, dem Design und der Produktentwicklung, der Integration, Installation bis hin zu Trainings, der Wartung und dem Betrieb kompletter Netze. Bei der Entwicklung von Zukunftstechnologien für namhafte Provider zählt Kapsch CarrierCom zu den global führenden Playern und im Bereich digitaler Zugfunk ist das Unternehmen klarer Markführer bei GSM-R Telekommunikationslösungen. Zu den Kunden zählen zahlreiche große Bahnbetreiber-Gesellschaften in bedeutenden Märkten wie z.B. Frankreich sowie Deutschland mit dem weltweit größten GSM-R Streckennetz.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Hans-Georg Mayer
Kapsch CarrierCom AG
Public Relations
Tel.: +43 50 811 3664
E-Mail: hans-georg.mayer@kapsch.net
www.kapschcarrier.com
www.kapsch.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KPS0001