Jarmer zum UN-Gipfel: Bei Entwicklungsprogrammen Fokus auf Menschen mit Behinderungen legen

Grüne: 1/2 Mrd. Menschen mit Behinderungen in Entwicklungsländern von Barrieren betroffen

Wien (OTS) - "In Entwicklungsländern haben mehr als 520 Millionen Menschen mit Behinderungen nur unzureichend Zugang zu Entwicklungsprogrammen. Dies ist ein unhaltbarer Zustand und widerspricht der UN-Konvention über die Rechte der Menschen mit Behinderungen", so Helene Jarmer, Behindertensprecherin der Grünen.

Jarmer fordert, dass sich die UNO, wenn sie es mit ihren Milleniumszielen zur Bekämpfung von Armut, für Bildung und Gesundheit ernst meint, dieser Menschen annehmen muss. "Menschen mit Behinderungen müssen endlich in den Fokus von Entwicklungsprogrammen gerückt werden. Das muss in der Schlussresolution des UN-Gipfels festgehalten werden. Hier besteht auch ein klarer Auftrag für die österreichische Bundesregierung. Auch in Österreich müssen solche Programme initiiert und unterstützt werden", fordert Jarmer.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0005