Papst erbittet Gebet für Wiener katholisch-orthodoxen Gipfel

Benedikt XVI. spricht bei Generalaudienz über Ziel des Gipfels und seine Englandreise

Vatikanstadt-Wien, 22.09.10 (KAP) Papst Benedikt XVI. hat am Mittwoch bei seiner Generalaudienz auf dem Petersplatz die große Bedeutung der bis Freitag in Wien tagenden Dialogkommission von Katholiken und Orthodoxen hervorgehoben. Bei der hochkarätigen Konferenz im Hietzinger Kardinal-König-Haus vertritt der Präsident des päpstlichen Einheitsrats, Erzbischof Kurt Koch, den Vatikan. Der Papst erinnerte bei der Generalaudienz, dass das Thema der Unterredungen die Rolle des Bischofs von Rom in der Gemeinschaft der universalen Kirche, besonders im ersten Jahrtausend, sei.

"Der Gehorsam dem Willen unseres Herrn Jesus Christus gegenüber und die Erwägungen der großen Herausforderungen, die sich dem Christentum heute stellen, zwingen uns dazu, uns ernsthaft mit der Wiederherstellung der vollen Einheit zwischen den Kirchen zu befassen. Ich bitte alle, für die Arbeiten der Kommission und für eine Weiterentwicklung und die Konsolidierung des Friedens und der Einheit unter den Getauften zu beten, damit wir der Welt immer authentischer das Zeugnis des Evangeliums geben können", sagte Benedikt XVI. vor mehreren Zehntausenden Gläubigen.

Die Wiener Konferenz setzt die Beratungen fort, die 2007 im italienischen Ravenna und im Vorjahr auf Zypern auf der Tagesordnung standen. Die Gemischte Internationale Theologische Dialog-Kommission war 1979 ins Lebens gerufen worden. Wegen Meinungsverschiedenheiten vor allem über die katholischen Ostkirchen sowie über eine angebliche unökumenische Mitgliederwerbung durch die katholische Kirchen auf orthodoxem Territorium waren die Gespräche wiederholt ins Stocken geraten. Nach einem Gipfeltreffen 2000 in Baltimore waren sie für mehrere Jahre ausgesetzt worden, bevor sie 2006 in Belgrad wiederaufgenommen wurden.

Mehr auf www.kathpress.at (forts. mgl.) fam/ssc/

nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0002