Vassilakou zu Skylink: SPÖ versucht Debakel bis zur Wahl unter den Tisch zu kehren

Wien (OTS) - "Die SPÖ versucht weiterhin, das Skylink-Debakel bis zur Gemeinderatswahl am 10. Oktober unter den Tisch zu kehren", so die Klubobfrau der Grünen Wien, Maria Vassilakou anlässlich des heutigen Sonder-Gemeinderates zum Thema Skylink. "Die SPÖ hat ein Reich von Freunderln und Freundesfreunderln aufgebaut, die sich an der Stadt bedienen. Wir stehen beim Skylink vor einem 800 Millionen Euro-Debakel und das einzige, was die Stadtregierung tut, ist zu vertuschen, zu verschweigen und sogar dem Stadtsenat Unterlagen vorzuenthalten, die ihm zustehen. Der Rechnungshof-Rohbericht muss auf den Tisch von Stadtrat Ellensohn, und zwar gestern", so Vassilakou. "Wer soll der SPÖ noch glauben, wenn diese heute behauptet, alles unternommen zu haben, um eine Flughafen-Prüfung möglich zu machen?".

"Die SPÖ übt sich in überheblicher Ignoranz und glaubt, hier durchtauchen zu können. Wie immer, wenn in der Stadt Bauaufträge aus dem Ruder laufen. Und das geschieht bei vielen Großbaustellen -Skylink, Pratervorplatz, Krankenhaus Nord, und ich wage jetzt schon die Prognose: als nächstes kommt der Hauptbahnhof dran", so Vassilakou abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0009