Pendl: Zivildienstgesetznovelle wichtiger Schritt in die richtige Richtung

Präsenz- und Zivildiener leisten wertvolle Arbeit für die Menschen

Wien (OTS/SK) - Die Zivildienstgesetznovelle bezeichnete SPÖ-Sicherheitssprecher Otto Pendl heute, Mittwoch, als "soliden Kompromiss, der mit allen Betroffenen abgestimmt wurde und wichtigen Schritt in die richtige Richtung." Er bedankte sich bei den Zivildienern und den Grundwehrdienern "für die wertvolle Arbeit, die sie für die Menschen in unserer Heimat leisten" und appellierte an all jene, die in Sonntagsreden immer wieder die Abschaffung der Wehrpflicht und somit auch des Zivildienstes fordern, mit der andauernden Verunsicherung aller Betroffenen aufzuhören. Beim Thema Wehrpflicht sprach sich Pendl für eine "ehrliche, ernsthafte und transparente Diskussion" aus. "Eines dürfen wir nicht aus den Augen verlieren: Wir haben eine Verantwortung gegenüber der Republik Österreich und den Menschen, die hier leben", so Pendl. **** (Schluss) sa

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0011