Sima und Kaufmann pflanzten symbolisch einen von 1.000 neuen Bäumen für Wien

Wien (OTS) - Mit 51 Prozent Grünfläche zählt Wien zu jenen Millionenstädten mit dem höchsten Grünraumanteil weltweit. "Das ist kein Zufall, sondern das Ergebnis konsequenter Grünraumpolitik der Stadt. Wir bauen den Grünraum mit gezielten Maßnahmen weiter aus und schützen diesen auch für die nächsten Generationen", sagte Umweltstadträtin Ulli Sima bei der symbolischen Baumpflanzung mit Bezirksvorsteherin Renate Kaufmann in der Mollardgasse in Wien Mariahilf.

Rund 100.000 Alleebäume in Wien tragen wesentlich dazu bei, dass der Grünraumanteil in Wien dermaßen hoch ist. Mit der Aktion "1.000 neue Bäume für Wien" im Rahmen der Kampagne "Natur ist in. In Wien" wird diese erfreuliche Situation weiter verbessert. Ziel der Aktion ist es, vor allem auch im innerstädtisch dicht verbautem Gebiet für zusätzliche Alleebäume zu sorgen und so die Lebensqualität der dortigen BewohnerInnen nachhaltig zu verbessern. Bezirksvorsteherin Renate Kaufmann meint: "Die mehr als 1.060 Bäume im öffentlichen Raum Mariahilfs sind mehr als nur ein Farbtupfer in der Landschaft, sie haben für unser Stadtklima nachhaltige Bedeutung."
Die große Anzahl von Alleebäumen in Wien verbessert die Umweltqualität: Die Alleebäume filtern auf ganz natürliche Weise Schadstoffe, verbessern das Mikroklima der Umgebung, nehmen reich-lich CO2 auf, kühlen Sommerhitze und sind willkommene Schattenspender.

"Natur ist in. In Wien": 1.000 neue Bäume für Wien

Die Aktion "1.000 neue Bäume für Wien" läuft seit Frühjahr dieses Jahres. Ziel der Aktion ist es, die Wohnqualität für die BewohnerInnen aller 23 Wiener Bezirken durch Pflanzung von eintausend weiteren vitalen Jungbäumen langfristig zu erhöhen. In den beiden Pflanzsaisonen 2010, im Früh-jahr und im Herbst, werden diese zusätzlichen Pflanzaktionen sukzessive durchgeführt. Bei der Standortauswahl ergeben sich in den einzelnen Stadteilen durchaus unterschiedliche Spielräume für Neupflanzungen: Naturgemäß besteht in den ausgedehnten und rasch wachsenden Stadtrand-bezirken ein ungleich größeres Potenzial an Möglichkeiten als in innerstädtischen Bezirken. Die überaus positiven Reaktionen der AnrainerInnen zeigten jedoch, dass im dicht verbauten Gebiet auch mit einzelnen Baumpflanzungen überproportionale Verbesserungseffekte erzielt werden kön-nen.
Die Aktion "1.000 neue Bäume für Wien" ist Teil der Kampagne "Natur ist in. In Wien."
"Mit einem breiten Paket wollen wir gemeinsam mit den Wienerinnen und Wienern die Grünräume in Wien noch weiter ausgestalten, damit die Artenvielfalt in der Millionenstadt fördern und somit die Lebensqualität in unserer Stadt noch weiter steigern", sagte Umweltstadträtin Sima anlässlich der Präsentation der Kampagne im Frühjahr. Neben der Förderung von 1.000 neuen Bäumen wurde der Fördertopf für Dach- Innenhof- und Vertikalbegrünung verdoppelt und die Fassadenbegrünung forciert. Darüber hinaus hat die Stadt Wien 20.000 Kletterpflanzen verteilt.

Neue, stadtgerechte Baumarten für Wien

Die Wiener Stadtgärten haben im Auftrag von Umweltstadträtin Ulli Sima, gemeinsam mit nationa-len und internationalen Baumexpert/innen Standards für Pflanzung und Auswahl neuer, geeigneter Alleebaumarten entwickelt. In diesem kürzlich entstandenen "Wiener Sortiment" sind nun Baumar-ten gelistet, welche im Rahmen dieser Aktion für die zusätzlichen eintausend Alleebaum-Neupflanzungen verwendet werden. Es handelt sich dabei ausschließlich um besonders stadttaug-liche Baumarten, die nun vor allem im Alleebereich als vitale Jungbäume gepflanzt werden. Insge-samt kann aus einem Sortiment von fast 30 geeigneten Baumarten gewählt werden, die für den Wiener Klimaraum und ihren neuen "Standort Straße" besonders geeignet sind.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/pressebilder

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Johannes Angerer
Mediensprecher
Umweltstadträtin Mag. Ulli Sima
Rathaus
1082 Wien
Tel.: +43 1 4000 81359
Mobil: +43 676 8118 81 359
E-Mail: johannes.angerer@wien.gv.at
www.natuerlich.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0024