AVISO: Pressekonferenz Verteidigungsminister Darabos und AIT-Aufsichtsratvorsitzender Androsch

Forschung im ÖBH - Kooperationsübereinkommen mit Austrian Institute of Technology

Wien (OTS/BMLVS) - Das Österreichische Bundesheer arbeitet eng mit der Wissenschaft zusammen. Diese Forschungskooperationen werden nun erweitert: Am Montag, dem 27. September um 10.00 Uhr, werden Verteidigungsminister Norbert Darabos und Hannes Androsch, Vorsitzender des Aufsichtrates des Austrian Institute of Technology (AIT), im Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport ein Kooperationsübereinkommen unterzeichnen.

Ziel dieses Übereinkommens wird es sein, eine wechselseitige Wissensbasis zu erzeugen und Synergien in beiden Organisationen zu fördern. Hierbei soll in einer strukturierten Zusammenarbeit zwischen dem AIT und dem Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport, eine Zusammenarbeit in den Bereichen Technologie und Technologieentwicklung ermöglicht werden. Die Zusammenarbeit soll die sicherheits- und verteidigungsbezogene Forschung im Rahmen nationaler und internationaler Programme und Projekte umfassen. Auch der Austausch von Spezialisten für etwaige Analysen sowie die gegenseitige Unterstützung mit Spezialgeräten für mögliche Projekte wird angedacht.

Medienvertreter werden eingeladen am Montag, dem 27. September 2010, um 10.00 Uhr an der Pressekonferenz teilzunehmen.

Zeit: 10.00 Uhr
Ort: Bundesministerium für Landesverteidigung, Roßauer Lände 1, 1090 WIEN; Presseraum 3. Stock

Bei Teilnahme werden Sie ersucht bis Freitag, dem 24. September 2010 unter presse@bmlvs.gv.at Ihre Zusage zu machen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation / Presse
Tel.: +43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001