Bader: SP-Leichtfried unterstützt Schulschließungspläne von Schmied

Sozialistische Ministerin hat den Erhalt von Kleinschulen als "Nicht-Ziel"

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Wieder einmal ist der Leitner-SPÖ die Parteipolitik wichtiger als das Wohl der niederösterreichischen Schülerinnen und Schüler. Warum sonst unterstützt die sozialistische Führungsriege die Schulschließungspläne von Ministerin Schmied. Denn sie hat sich schon eindeutig deklariert und den Erhalt von Kleinschulen als 'Nicht-Ziel' ausgegeben. Damit stellen sich Leitner & Co. eindeutig gegen die Schülerinnen und Schüler im ländlichen Raum', kommentiert VP-Landtagsabgeordneter Karl Bader heutige Aussagen von SP-Leichtfried.

"Offenbar weiß Leichtfried nicht, was die geplante Schulpolitik von Schmied für die niederösterreichischen Schülerinnen und Schüler bedeutet: Mit dem Wegfall vieler Kleinschulen müssten schon die Taferlklassler täglich zig Kilometer in die Schule pendeln. Der SP-NÖ geht es nicht um die Schülerinnen und Schüler, sondern nur um Unterstützung ihrer sozialistischen Ministerin", so Bader.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Öffentlichkeitsarbeit
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 141, Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003