SPÖ Mariahilf: Unterstützung für die Schwächsten

www.renate-kaufmann.at unterstützt Hilfesuchende

Wien (OTS/SPW) - Die Stadt bietet Wienerinnen und Wienern, die
sich in schwierigen Lebenslagen befinden, eine Vielzahl an Hilfestellungen. Oftmals wissen die Betroffenen allerdings nicht, wie sie zu Ihnen zustehenden Förderungen kommen. Aus diesem Grund hat die SPÖ Mariahilf - die Anlaufstelle Nummer 1 im Bezirk - auf Ihrer Homepage einen Teil der möglichen Förderungen online gestellt. Auf einen Blick sind die Voraussetzungen und Anforderungen unter
http://www.mariahilf.spoe.at/foerderungen-unterstuetzungen-was-steht-wem-zu sichtbar.****

Die SPÖ-Bezirksvorsitzende, Bezirksvorsteherin Renate Kaufmann geht noch einen Schritt weiter: "Mir ist es ein besonderes Anliegen, dass die Schwächsten in unserer Gesellschaft gefördert werden und Ihnen bedarfsgerecht geholfen wird. In unserer Stadt und speziell in Mariahilf helfen wir, wo wir können." Aus diesem Grund hat sie auf Ihrer Homepage www.renate-kaufmann.at ein Forum gegründet, wo sich Betroffene vernetzen, Erfahrungen austauschen und gegenseitige Hilfestellung geben können.

Bezirksgeschäftsführer Matthias Friedrich: "Es tut gut zu wissen, dass in einer Stadt wie Wien alles Erdenkliche getan wird, um den Ärmsten in unserer Gesellschaft zu helfen. Dank Bezirksvorsteherin Renate Kaufmann können sich Betroffene in Mariahilf nun mit einem zusätzlichen Angebot kostenlos informieren und gegenseitig helfen." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0008