Kärnten: Wissenschaftliche Tagung: "Grenzen : Grenzenlos - 1918/20 : 2010"

LH Dörfler: Thematischer Bogen von 1918/20 bis zur Gegenwart - 90-Jahr-Jubiläum als Gelegenheit Geschichte zu reflektieren

Klagenfurt (OTS/LPD) - Im Rahmen des 90-Jahr-Jubiläums der Kärntner Volksabstimmung findet am Mittwoch, 29. September 2010, die große wissenschaftlichen Tagung "Grenzen : Grenzenlos - 1918/20 :
2010" im Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung statt.

"Bei der Tagung spannen hochkarätige nationale und internationale Referenten einen thematischen Bogen von den Jahren 1918/20 bis zur Gegenwart und darüber hinaus und beleuchten die Bedeutung von Grenzentscheidungen/Grenzerfahrungen. Untersucht wird auch die Rolle von Volksabstimmungen im gesamteuropäischen Kontext", teilte heute, Mittwoch, Volksgruppenreferent Landeshauptmann Gerhard Dörfler mit.

Ausgangspunkte sind die Grenzfindung der jungen Republik Österreich ab 1918 und die Bedeutung, die der Volksabstimmung in Kärnten 1920 und der für Österreich wenig glücklichen Abstimmung im Burgenland 1921 dabei zukommt. Anhand ausgewählter europäischer Fallbeispiele werden Experten aus Klagenfurt, Wien, Flensburg, Bonn, Hermannstadt und Kiew über die Folgen von Grenzziehungen aber auch "Entgrenzungen" diskutieren und die damit verbundenen zwischenstaatlichen und zwischenmenschlichen Konsequenzen beleuchten.

"Das 90-Jahr-Jubiläum der Kärntner Volksabstimmung 1920 bietet eine einmalige Gelegenheit, sich mit der eigenen Geschichte auseinander zu setzen", so Dörfler, der auf rege Teilnahme der Bevölkerung hofft.

Eröffnet wird die Tagung um 8.30 Uhr durch den Landeshauptmann. Sie dauert bis ca. 17 Uhr. Nach Anmeldung bis 27. September unter der Telefonnummer 050 536 22 862 (Franziska Suanjak) E-Mail:
post.volksgruppenbüro@ktn.gv.at ist die Veranstaltung für alle Kärntnerinnen und Kärntner frei zugänglich. Vorbereitet wurde die Tagung von der Dokumentationsstelle für Zeitgeschichte, Unterabteilung Entwicklungsstrategien und vom Volksgruppenbüro. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung, Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0002