FPÖ-Karlsböck: Faymann träumt von der Gesundheitsreform

Wien (OTS) - Fassungslos, ob der Märchenstunde des Bundeskanzlers, zeigte sich heute der freiheitliche Ärztesprecher NAbg. Dr. Andreas Karlsböck. "Offenbar hat Gesundheitsminister Stöger seinem Kanzler einen gewaltigen Bären aufgebunden, was den Stand der Gesundheitsreform betrifft", so Karlsböck.

All das, was Faymann bei der Gesundheitsreform auf der "Habenseite" aufgezählt habe, sei eher auf der "Sollseite" des Gesundheitsministers zu finden, so Karlsböck. "Offenbar sind die Missstände bekannt, die Lösungen jedoch nicht", fasste Karlsböck den Ausflug des Kanzlers in die Gesundheitspolitik zusammen. So sei etwa der vorjährige Millionen-Zuschuss an die Krankenkassen kein Erfolg, sondern eine dringende Notwendigkeit gewesen, da die Kassen sonst in die Insolvenz geschlittert wären, sagte Karlsböck. "Eine Strukturreform fehlt jedoch nach wie vor!", kritisierte der freiheitliche Ärztesprecher.

Auch den erhöhten Bedarf an Pflegeplätzen habe Faymann richtig erkannt. Diese Erkenntnis habe jedoch keinen einzigen zusätzlichen Pflegeplatz geschaffen, so Karlsböck, der die SPÖ aufforderte endlich eine diesbezügliche Strukturbereinigung durchzuführen und teure Akutbetten in billigere Pflegebetten umzuwidmen. "Es ist eine Zumutung für Pflegepatienten, wenn sie schlecht versorgt, in ungeeigneten Akutbetten dahinvegetieren müssen, weil sich rote Landeshäuptlinge aus Unwissen, vehement gegen eine Umwidmung wehren", so Karlsböck.

"In der Gesundheitspolitik ist es fünf vor zwölf", warnte Karlsböck, der ohne Strukturreform einen baldigen Kollaps des Systems befürchtet, da der Bedarf aufgrund der wachsenden Bevölkerung immer größer werde, aber nicht mehr Geld vorhanden sei. "Es muss daher dringend umstrukturiert werden, denn hier können die Gelder lukriert werden, die zum Ausbau der Versorgung notwendig sein werden", schloss Karlsböck.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003