Malteser pilgern mit schwerstkranken Patienten nach Rom

Wien, 21.09.10 (KAP) Mehr als 400 teils schwerstkranke Patienten werden am kommenden Samstag zur Malteser-Wallfahrt nach Rom aufbrechen. Die Pilger werden dabei von rund 160 ehrenamtlichen Mitarbeitern des Malteser Hospitaldienstes Austria - darunter Krankenpfleger, Ärzte sowie Priester - begleitet und rund um die Uhr betreut. Die alle fünf Jahre stattfindende einwöchige Wallfahrt nach Rom ist der größte Einsatz dieser Art des Malteser Hospitaldienstes Austria.

Tägliche Messen in verschiedenen Kirchen Roms, darunter auch im Petersdom, werden für die religiöse Einstimmung sorgen. Ein Höhepunkt der Reise ist die geschlossene Teilnahme an der Generalaudienz von Papst Benedikt XVI. am Mittwoch, 28. September. Kultureller Höhepunkt der Wallfahrt ist eine exklusive Besichtigung der Sixtinischen Kapelle und der Vatikanischen Museen.

Mehr auf www.kathpress.at (ende) gpu/

nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0003