Mayer: Eltern- und Schülervertreter sind Partner in Sachen moderne, chancengerechte Schule

Wien (OTS/SK) - "Volle Unterstützung und Rückendeckung für ihre Anliegen" sicherte SPÖ-Bildungssprecher Elmar Mayer den Eltern- und Schülervertretern seitens der Abgeordneten des SPÖ-Parlamentsklubs zu. "In den Belangen einheitliche Bundeskompetenz mit gleichzeitigem Ausbau der Schulautonomie sind wir völlig einer Meinung. Alles andere würde dem Ziel einer modernen, chancengerechten Schule zuwiderlaufen, so Mayer, der den öffentlichen Druck seitens Eltern und Schüler begrüßte. Denn es dürfe nicht länger wertvolle Zeit verloren werden. "Bildungsministerin Schmied ist Garantin dafür, dass die für die Zukunft der Kinder und Jugendlichen entscheidende Bildungsreform entschlossen fortgesetzt wird. Die Weichen dazu wollen wir noch in dieser Legislaturperiode stellen", so Mayer. ****

Dass der eingeschlagene Weg der richtige ist, zeigen die ersten Ergebnisse einzelner Projekte, die bereits umgesetzt werden konnten. So konnten im September 3.500 Schülerinnen und Schüler mehr in die 10. Schulstufe übertreten als dies im Jahr davor der Fall war. "Das allein hat das Projekt 'Kleingruppenunterricht in der 9. Schulstufe' gebracht. So muss es weitergehen und für alle Schüler ermöglicht werden. Deshalb brauchen wir einen nationalen Schulterschluss in Sachen Bildung mit Eltern, Lehrern, Schülern, Industrie und Wirtschaft in Richtung mehr Geld in die Klassen selber, direkt zu den Schülern und mehr Selbstverantwortung am Schulstandort selbst", so der SPÖ-Bildungssprecher. (Schluss) mb/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005