Vilimsky teilt Kritik Molterers an Nordkorea-Mission der SPÖ

Wien (OTS/fpd) - =

Ich teile die Kritik des ÖVP-Verfassungssprechers
Wilhelm Molterer am offiziellen Besuch der SPÖ in Nordkorea, so heute FPÖ-Generalsekretär NAbg. Harald Vilimsky, der auch Mitglied des außenpolitischen Ausschusses ist. Die SPÖ habe vielleicht einen gewissen Hang zur kommunistischen Diktatur Nordkoreas, wie sich an der früheren Tätigkeit Heinz Fischers für die österreichisch-nordkoreanische Gesellschaft gezeigt habe. Heute stelle sich die mehr als berechtigte Frage, was ein Abgeordneter der Kanzlerpartei in einem totalitären Regime suche, in welchem die Bevölkerung zudem unter widrigsten Bedingungen leben müsse. Das Zeichen, welches hier die SPÖ in den Augen internationaler Beobachter setze, sei fatal, für das Ansehen der Republik Österreich diese SPÖ-Mission alles andere als von Vorteil. Auch wenn die SPÖ auf dem linken Auge blind zu sein scheint, sei gerade in außenpolitischen Angelegenheiten mehr an Sensibilität nötig, so Vilimsky.

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Tel.: Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0010