OMV erwirbt Explorations- und Produktionsgeschäft von PETRONAS in Pakistan

Wien (OTS) -

  • OMV unterzeichnete einen Kaufvertrag zum Erwerb des Explorations-und Produktionsgeschäfts von PETRONAS in Pakistan
  • Akquisition stärkt OMV's Position als größter ausländischer Gasproduzent mit einer erwarteten Produktionssteigerung auf ca. 25.000 boe/d bis 2014 in Pakistan
  • Erwerb steht im Einklang mit der 3plus Unternehmensstrategie

OMV, der führende Energiekonzern im europäischen Wachstumsgürtel, schloss gestern, Montag, dem 20. September 2010, einen Kaufvertrag mit PETRONAS International Corporation Limited (PETRONAS), einer Tochtergesellschaft der nationalen malaiischen Ölgesellschaft PETRONAS, über den Erwerb des gesamten Explorations- und Produktionsgeschäfts von PETRONAS in Pakistan ab. Die Akquisition beinhaltet den Erwerb der Mubarak, Meher und Daphro Explorationslizenzen sowie der Meher und Mubarak Entwicklungs- und Produktionslizenzen. Der angestrebte Eigentümerwechsel unterliegt bestimmten aufschiebenden Bedingungen, insbesondere der Zustimmung der pakistanischen Regierung. Mit dem Abschluss der Akquisition wird in einigen Monaten gerechnet. Zwischen den Vertragsparteien wurde vereinbart, keine weiteren Vertragsdetails bekannt zu geben. Jaap Huijskes, OMV Vorstand für das Explorations- und Produktionsgeschäft: "Diese Firmenübernahme wird das bestehende Portfolio von OMV weiter stärken und ist ein wichtiger Schritt zur Erreichung eines maßgeblichen Produktionsniveaus in Pakistan. Das zu erwerbende Portfolio hat ein starkes Wachstumspotenzial und wird dazu beitragen, die langfristigen, strategischen Wachstumsziele des Unternehmens zu erreichen." Für OMV steht der Erwerb im Einklang mit der 3plus Unternehmensstrategie, innerhalb der bestehenden E&P-Kernregionen wie dem Mittleren Osten zu wachsen. OMV wird weiterhin in Pakistan investieren und ihre Stellung als der größte ausländische Gasproduzent weiter ausbauen. Ausgewogenes internationales E&P-Portfolio OMV hält ein ausgewogenes internationales E&P-Portfolio in 16 Ländern, das sich auf sechs Kernregionen aufteilt: Mittel- und Osteuropa, Nordafrika, Nordwesteuropa, Mittlerer Osten, Australien/Neuseeland sowie die Kaspische Region. Die Tagesproduktion von OMV liegt bei rund 318.000 boe. Die sicheren Erdöl- und Erdgasreserven betrugen 1,19 Mrd boe per Jahresende 2009. Hintergrundinformation: OMV in Pakistan OMV (PAKISTAN) Exploration GmbH ist eine 100%-Tochter der OMV Aktiengesellschaft und seit 1991 in Pakistan tätig. Die Aktivitäten von OMV konzentrieren sich derzeit auf die mittlere Indus-Region, wo OMV als Betriebsführer eine starke Position aufgebaut hat. Das Unternehmen expandiert allerdings auch in andere Regionen des Landes. Derzeit hält die OMV Anteile an insgesamt neun Blöcken: sieben Explorationslizenzen und zwei Entwicklungs- und Produktionslizenzen im mittleren Indus-Becken. Die momentane Tagesproduktion der OMV in Pakistan beträgt rund 14.000 boe. OMV Aktiengesellschaft: Mit einem Konzernumsatz von EUR 17,92 Mrd und einem Mitarbeiterstand von 34.676 im Jahr 2009 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Als führender Energiekonzern im europäischen Wachstumsgürtel ist der OMV Konzern im Bereich Raffinerien & Marketing (R&M) in 12 Ländern tätig. Im Bereich Exploration & Produktion (E&P) ist die OMV in 16 Ländern auf vier Kontinenten aktiv. Der Bereich Gas & Power (G&P) verkauft jährlich rund 13,1 Mrd m3 Gas. Durch ihr 2.000 km lange österreichische Gasleitungnetz transportiert G&P jährlich rund 75 Mrd m3 Erdgas. Der Central European Gas Hub der OMV zählt mit ca. 23 Mrd m3 jährlichem Handelsvolumen zu den wichtigsten Gashubs Kontinentaleuropas. Die OMV ist der führende Energiekonzern im europäischen Wachstumsgürtel mit Öl- und Gasreserven von rund 1,19 Mrd boe, einer Tagesproduktion von rund 318.000 boe in Q2/10 und einer jährlichen Raffineriekapazität von rund 26 Mio t. Die OMV verfügt nunmehr über 2.319 Tankstellen in Q2/10. Der Marktanteil des Konzerns im Bereich R&M im Donauraum beträgt damit rund 20%. Durch den Erwerb von 41,58% an der Petrol Ofisi, Türkeis führendem Unternehmen im Tankstellen- und Kundengeschäft, baute die OMV ihre führende Position im europäischen Wachstumsgürtel weiter aus. Mit dem OMV Future Energy Fund wurde im Juni 2006 eine eigene Gesellschaft gegründet, die Projekte zu Erneuerbaren Energien mit mehr als EUR 100 Mio finanziell unterstützen wird. Damit will die OMV den Übergang von einem reinen Erdöl- und Erdgaskonzern zu einem Energiekonzern einleiten, der Erneuerbare Energien in seinem Portfolio hat. Nachhaltigkeit Die OMV hat den UN Global Compact unterzeichnet und fördert aktiv die Werte, zu denen sie sich in ihrem Code of Conduct verpflichtet hat. Sie übernimmt Verantwortung für Mensch und Umwelt, vor allem in sozial und wirtschaftlich sensiblen Regionen. Die OMV setzt laufend Schritte, um die wirtschaftliche, ökologische und soziale Dimension in ihrem geschäftlichen Handeln verantwortungsvoll zu berücksichtigen. Das Unternehmen berichtet regelmäßig über seine entsprechenden Aktivitäten in einem Nachhaltigkeitsbericht, der gemeinsam mit dem Geschäftsbericht erscheint, und orientiert sich dabei an den international anerkannten Berichtsstandards der Global Reporting Initiative (GRI). Rückfragehinweis:

OMV
Media Relations: Michaela Huber, Tel.: +43 1 40440 21661
E-Mail: michaela.huber@omv.com

Sven Pusswald, Tel.: +43 1 40440 21246
E-Mail: sven.pusswald@omv.com

Investor Relations: Angelika Altendorfer-Zwerenz
Tel.: +43 1 40440 21600, E-Mail: investor.relations@omv.com

Internet: http://www.omv.com

~

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OMV0001