VP-Koch ad Dusika-Stadion: SPÖ-Pfusch in Sportfragen geht weiter

Wien braucht ein Sportstättenkonzept

Wien (OTS) - Wie Medien am heutigen Dienstag berichten, geht der SPÖ-Pfusch in Sportfragen in Wien unvermindert weiter. "Wien braucht endlich ein Sportstättenkonzept, um in Zukunft solche Peinlichkeiten wie nunmehr im Dusika-Stadion zu vermeiden. Dieses ist dank roter Sportpolitik nach einem unkoordiniert durchgeführten Umbau für keinen der dort angesiedelten Vereine (Anm.: Rad, Leichtathletik, Turnen und Rhythmische Sportgymnastik) zu gebrauchen. So also sieht die Sportpolitik made by SPÖ aus. Wieder einmal kommen dadurch einzelne Sportarten in Wien zum Handkuss, Trainingsmöglichkeiten gehen verloren und auch zahlreiche Kinder verlieren die Möglichkeit Sport auszuüben. Sportpolitik scheint auf Seiten der SPÖ nicht über bloße Lippenbekenntnisse und Freunderlwirtschaft hinauszugehen. Die ÖVP Wien wird den Wienerinnen und Wienern ab 10. Oktober zeigen, wie Wien tatsächlich zur Sportstadt wird. Wien braucht endlich frischen Wind -mehr Sport in Wien ist möglich. Der von Stadtrat Oxonitsch präsentierte Sportstättenatlas ist zwar ein netter Service, mehr aber auch nicht. Ein Stadtplan ersetzt noch lange kein Konzept", zeigte sich die Sportsprecherin der ÖVP Wien, LAbg. Ines Anger-Koch, heute verärgert über die zahlreichen Missstände in der Sportpolitik in Wien.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: T: (+43-1) 4000/81 913, F:(+43-1)4000/99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001