Pressekonferenz "Rahmenbedingungen am Arbeitsmarkt", am Mittwoch, 22. September 2010 um 10 Uhr - WKÖ

Wien (OTS/PWKAVI) - Österreich ist Europameister bei der Bekämpfung der Arbeitslosigkeit und beim Beschäftigungszuwachs. Es sind Österreichs Betriebe, denen dieses "Beschäftigungswunder" zu verdanken ist. Sie haben Rahmenbedingungen am Arbeitsmarkt wie Überstunden, Kurzarbeit etc. flexibel genutzt und so eine weit größere Arbeitslosigkeit in der Wirtschaftskrise verhindert. Zugleich sind die Einkommen der Unternehmer gesunken - sie haben für die Krise bezahlt.

Die Presseabteilung der Wirtschaftskammer Österreich darf Sie zu einer Pressekonferenz einladen, wo WKÖ-Präsident Christoph Leitl und Arbeitsmarktexperte Rolf Gleißner neben einer Beschäftigungsbilanz jene rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen am Arbeitsmarkt skizzieren werden, welche notwendig sind, um den Beschäftigungserfolg fortzusetzen. Wer allerdings Arbeit verteuern und den Mittelstand weiter belasten will sowie Wachstum nicht gezielt fördert, wird die Arbeitslosigkeit wieder erhöhen.

Ort: Wirtschaftskammer Österreich, 1040 Wien, Wiedner Hauptstrasse 63, 10. Stock, Großes Sitzungszimmer

Zeit: Mittwoch, 22. September 2010, 10 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich, Stabsabteilung Presse
Mag. Rupert Haberson
Tel.: T:(+43) 0590 900-4362, F:(+43) 0590 900-263
presse@wko.at
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001