Fluglärm - SP-Valentin: "Zurufe selbsternannter Experten entbehrlich"

Wien setzt auf persönlichen Kontakt mit Bürgerinitiativen

Wien (OTS/SPW-K) - "Die Stadt Wien nimmt die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger ernst, dabei setzen wir aber auf den persönlichen Kontakt und direkte Gespräche mit den Betroffenen und nicht auf Zurufe von selbsternannten Experten", stellt der Vorsitzende des Umweltausschusses, SP-Gemeinderat Erich Valentin heute, Samstag, in einer Kurzreplik klar. "Erst im heurigen Sommer haben wir uns im Wiener Rathaus mit Bürgerinnen und Bürger getroffen und gemeinsam diskutiert", so Valentin, der an die bereits erreichte 40%-Entlastung bei der Flugfrequenz erinnert. "Natürlich gilt auch weiterhin zwischen 21 Uhr am Abend und 7 Uhr morgens das Flugnachtverbot, die während der Nachtstunden Starts über Liesing unmöglich machen", so der Gemeinderat. Zusätzlich habe auch die so genannte "noise charge", bei der geräuschärmere Flugzeugmodelle zum Einsatz kommen, Erfolge gebracht. "Zudem achten wir auch genau darauf, dass die strengen Grenzwerte der Europäischen Union und der WHO eingehalten werden, oftmals werden diese in Wien sogar deutlich unterschritten", so Valentin abschließend. (Schluss) lok

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Rathausklub, Presse
Mag. Louis Kraft
Tel.: (01) 4000-81 943
louis.kraft@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

Fax: (01) 533 47 27-8192

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10005