Wr. Gemeinderat - SP-Vettermann: Unprofessionelle Ablenkungsmanöver der ÖVP

Wien (OTS/SPW-K) - "Die Angriffe der ÖVP sind nur als unprofessionelles Ablenkungsmanöver von der professionellen Arbeit der Stadt Wien zu verstehen", stellt SP-Gemeinderat Heinz Vettermann heute in seiner Antwort auf eine dringliche Anfrage der ÖVP klar, "Aus diesen Anwürfen spricht anscheinend der pure Neid."
Was schlimm daran sei, bei öffentlichen Auftragsvergaben den Bestbieter zum Zug kommen zu lassen, könne er nicht nachvollziehen:
"Es ist verantwortungsvoll, das beste Angebot zu nehmen. Alles andere, wie etwa schlechtere Leistungen zu einem teureren Preis zu nehmen, wäre betriebswirtschaftlich unsinnig und würde die Stadt schädigen."
Tatsache sei, dass dort, wo die ÖVP an der Macht sei, bei weitem nicht so verantwortungsbewusst und professionell gearbeitet werde wie in Wien, sagt Vettermann: "Der Rechnungshof sagt, dass etwa in Niederösterreich zu langsam auf die Wirtschaftskrise reagiert wurde. Dadurch sind 50 Millionen Euro verloren gegangen. Das ist Verschwendung öffentlichen Eigentums!"
Zum Thema Öffentlichkeitsarbeit erklärt Vettermann, dass die Maßnahmen der Stadt Wien in diesem Bereich in den Gemeinderatsausschüssen oder im Gemeinderat beschlossen werden. Auch hier verfüge also jede Fraktion über die entsprechenden Informationen.
"Es wird einmal mehr deutlich, dass der ÖVP nur daran gelegen ist, erfolgreiche Unternehmen schlecht zu machen", schließt Vettermann, "Aber es hat auch etwas gutes, dass wir dieses Thema heute behandelt haben, denn so ist einmal mehr klar geworden, dass die Vergaben der Stadt in Ordnung sind und die Informationspolitik in der Stadt funktioniert." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Rathausklub, Presse
Mag. (FH) Evelyn Bäck
Tel.: Tel.: (01) 4000-81 922 Mobil: 0676 8118 81 922
evelyn.baeck@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

Fax: (01) 533 47 27-8192

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10014