Mailath: "Rund um die Burg" eröffnet literarischen Herbst

Jährlich über 150.000 BesucherInnen bei Gratis-Literaturveranstaltungen in Wien

Wien (OTS) - "Lesefestivals wirken in Wien wie ein Magnet für Tausende kulturinteressierte Besucherinnen und Besucher", zeigte sich Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny heute, Freitag, bei der Eröffnung von "Rund um die Burg" beeindruckt. Nach der Pionierleistung des traditionellen Literaturfestivals beim Burgtheater sind heute aber auch Gratis-Veranstaltungen wie die "o-töne" im Museumsquartier oder die vielen Lesungen in den Städtischen Büchereien bei den WienerInnen sehr beliebt. Insgesamt werden in den von der Stadt Wien geförderten Einrichtungen und Festivals zum Thema Literatur Jahr für Jahr über 150.000 Gratis-BesucherInnen gezählt.

"Dass sich das Medium Buch am Standort Wien in den letzten Jahren so stark gefestigt hat, ist in erster Linie der künstlerischen Schaffenskraft der hier lebenden und arbeitenden AutorInnen zu verdanken. Aber auch seitens der Stadt Wien werden immer wieder neue Akzente zur Förderung und Belebung der heimischen Literaturszene gesetzt", betonte Mailath und verwies auf den erst kürzlich ins Leben gerufenen Leo-Perutz-Preis für Kriminal-Literatur, der gemeinsam mit dem Hauptverband des Österreichischen Buchhandels am 28. September 2010 erstmals vergeben wird.

Auch die von der Stadt Wien unterstützte internationale Buchmesse "Buch-Wien" ist ein weiterer Umschlagplatz für die Ware Buch. Gleichzeitig zieht der begleitende über die ganze Stadt verteilte Lesemarathon ein immer größer werdendes Publikum an. Schließlich verwies der Kulturstadtrat auf den derzeit stattfindenden Umbau der Alten Schmiede, des Aushängeschildes für qualitätvolle Literatur in Wien. Zu Beginn 2011 soll die Alte Schmiede "in neuem Gewand" bereits wieder ihren Vollbetrieb mit gesteigerter Kapazität aufnehmen. Mailath, der sich zuletzt bei den Sponsoren für die Fortführung der Unterstützung von "Rund um die Burg" engagiert hat, wünschte dem Literaturfestival abschließend viel Erfolg und den ZuhörerInnen spannende und bereichernde Hörerlebnisse.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gerlinde Riedl
Mediensprecherin StR. Dr. Andreas Mailath-Pokorny
Tel.: 01 4000-81854
gerlinde.riedl@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0030