ÖGB-NÖ-Farthofer zu Wirtschaftskammer: So geht man nicht miteinander um

NÖ-Landessekretär weist Vorwürfe der WK im Kurier zurück

Wien (OTS/ÖGB) - Christian Farthofer, Landessekretär des ÖGB Niederösterreich zeigt sich irritiert über eine Sonderbeilage der Wirtschaftskammer im aktuellen Kurier. Darin sprechen die Unternehmervertreter davon, die Gewerkschaft "sei nicht am Puls der Zeit" und "schlecht beraten." Farthofer dazu: "So geht man nicht miteinander um. Das stört die sozialpartnerschaftliche Zusammenarbeit."

"Schlecht beraten" und "nicht am Puls der Zeit" sei die Gewerkschaft, richtet die Wirtschaftskammer Niederösterreich dem ÖGB NÖ via Sonderbeilage im "Kurier" aus. "So geht man nicht miteinander um", kritisiert ÖGB-NÖ-Landessekretär Christian Farthofer. "Meinungsverschiedenheiten schön und gut. Aber zu sagen, die GewerkschafterInnen sind von gestern, stört massiv das sozialpartnerschaftliche Klima in Niederösterreich. Vor allem vor den anstehenden Herbstlohnrunden ist das keine sehr kluge Vorgehensweise. Auch die Wirtschaftskammer sollte an einem guten Gesprächsklima interessiert sein."

Außerdem fragt sich Farthofer, was aus Sicht der Wirtschaftskammer "am Puls der Zeit" sei. "Außer den Uralt-Forderungen nach einer weiteren Flexibilisierung der Arbeitszeit fällt den WirtschaftsvertreterInnen wenig ein", kritisiert er. Dabei zeige allein die Tatsache, dass VollzeitarbeitnehmerInnen in Niederösterreich durchschnittlich neun Überstunden pro Woche machen, dass es ein Strukturproblem gebe. "Und das heißt: Die Arbeit wird auf zu wenige Menschen verteilt." Flexibilität könne keine Einbahnstraße sein. "Einmal mehr fordert die Wirtschaftskammer, dass die ArbeitnehmerInnen immer mehr um das gleiche Geld arbeiten sollen." Das bringt sinkende Realeinkommen, höhere Arbeitslosigkeit und damit auch weniger Kaufkraft. Wenn das der Puls der Zeit ist, sind wir gerne von gestern", sagt Farthofer.

ÖGB, 17. September 2010

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB NÖ, Christian Farthofer
0664/614 50 58

Christoph Baumgarten
AKNÖ Öffentlichkeitsarbeit
01/58883 - 1254
0664/12 35 708

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002