Kräuter: "Strache laufen Parteigänger in Scharen davon"

Steirische FPÖ wird zum "Pimperlverein"

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Bundesgeschäftsführer Günther Kräuter stellte am Freitag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst im Zusammenhang mit den "großspurigen Tönen" von FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache in Graz fest, dass Strache in der Steiermark ganz eindeutig das Thema verfehlt habe. Kräuter: "Strache hätte sich um seine Landespartei kümmern sollen, statt Sprüche zu klopfen. Die FPÖ Steiermark ist in einer ganz schweren Krise, die Parteigänger laufen in Scharen davon. Manche sagen bereits, es handle sich nur mehr um einen 'Pimperlverein'. Erst vor wenigen Tagen sind drei der fünf FPÖ-Bürgermeister aus der Partei ausgetreten, weil jede Sachpolitik fehlt." ****

Die obersteirischen Ex-FPÖ-Bürgermeister hatten Strache ausgerichtet, dass sie sich heute dafür schämen würden, bei dieser Partei gewesen zu sein, die Partei hätte sich total von den Bürgern entfernt. Wer unter solchen jämmerlichen Bedingungen einen "Schulterschluss mit der Bevölkerung" suche, werde sich eher einen Rempler einhandeln, so Kräuter abschließend. (Schluss) ah/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004